Präsenz im süddeutschen Raum stärken

Südtiroler Firmenpool eröffnet Showroom in München

Mittwoch, 24. Juni 2015 | 11:01 Uhr

München – Die EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen hat Projektpartner aus dem Südtiroler Bauhandwerk zur Gründung eines Firmenpools zusammengebracht und diese in der Startphase unterstützt. Nach der gemeinsamen Aufbauarbeit eines Vertriebs in Deutschland mit der EOS, hat der aus vier Unternehmen bestehende Firmenpool vergangenen Samstag einen Showroom in München eröffnet. Der Ausstellungsraum ermöglicht es den Südtiroler Betrieben, ihre Präsenz im süddeutschen Raum zu stärken. Die Eröffnung ist ein wichtiger Meilenstein bei dem Vorhaben, den bayrischen Markt im Bau- und Baunebengewerbe zu erschließen.
 
Unter dem Motto „So geht wohnen heute“ fand vergangen Samstag die Eröffnung des neuen Showrooms in der St.-Martin-Straße 64 in München statt. Mit einer Fläche von 180 Quadratmetern ist der kreative Ausstellungsraum eine räumliche Visitenkarte für den Firmenpool und wird die Südtiroler Bau- und Einrichtungsszene auf dem neuen Markt stärken. Ziel ist es, das Netzwerk von Geschäftspartnern im süddeutschen Raum in den nächsten Jahren weiter auszubauen und somit einen Dominoeffekt im expandierenden Südtiroler Bauhandwerk zu generieren.

Die vier Südtiroler Projektpartner, die dem Pool angehören, sind die Asco KG des Aschbacher Albert & Co. aus Mühlwald, die Fliri Tischlerei GmbH aus Taufers im Münstertal, die Wolf Fenster AG aus Natz-Schabs und die Meistermaler Heidegger & Holzmann OHG aus Vahrn. Das Unternehmen Arredis aus Klausen, ein Komplettanbieter im Bereich Raum- und Bausanierung, leitet den Firmenpool und kümmert sich um dessen gemeinsames Erscheinungsbild.

„Durch den einheitlichen Auftritt der Unternehmen und die Bündelung fachlicher Kompetenzen kann der Firmenpool von Synergien profitieren. Im Segment des gehobenen Innenausbaus und der Sanierung wollen wir als ein einziger kompetenter Ansprechpartner mit hochwertigen Komplettlösungen punkten“, erklärt Luis Augschöll, Geschäftsführer der Arredis GmbH.

„Wir erhoffen uns vom Showroom zahlreiche positive Impulse, da dieser nicht nur zur Kundenberatung, sondern auch als Bühne für Events im Bereich Design, Architektur und Lifestyle dienen wird. Durch diese Veranstaltungen haben wir die Möglichkeit, uns mit Bauherren, Investoren, Architekten sowie Möbel- und Designliebhabern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen“, betont Valentin Fliri, Geschäftsführer der Fliri Tischlerei GmbH. 

Markus Walder, Leiter des Bereichs International Trade Support der EOS, informiert: „Die EOS hat vor rund einem Jahr das Projekt für die Gruppe der Südtiroler Unternehmen gestartet, das die geographische Erschließung neuer Absatzmärkte im Bau- und Baunebengewerbe anstrebt. Grundlage des Projekts war die Gründung eines Firmenpools, dem Unternehmen aus dem Bauhandwerk angehören. Die EOS hat die Projektpartner zusammengebracht, diese durch eine sogenannte Anschubfinanzierung unterstützt und somit eine schnellere Realisierung des Vorhabens herbeigeführt. Die eigenständige Eröffnung eines Showrooms ist ein Highlight der Zusammenarbeit des Firmenpools und könnte zum Vorbild für andere Unternehmen werden.“

Weitere Informationen erteilt die EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Christian Schweigkofler, Tel. 0471 945 765, E-Mail: schweigkofler@eos.handelskammer.bz.it.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen