Von deutscher Mediaprint-Gruppe

Südtiroler Medienhaus Athesia übernimmt Schweizer Calendaria

Freitag, 20. April 2018 | 12:30 Uhr

Das Südtiroler Medienhaus Athesia übernimmt mit der Calendaria AG den führenden Kalenderverlag der Schweiz. Dieser war zuletzt im Besitz der deutschen Mediaprint-Gruppe, teilte das Südtiroler Medienhaus am Freitag in einer Aussendung mit.

Im Zuge einer Portfoliobereinigung habe die deutsche Mediaprint-Gruppe mit Sitz in Paderborn in Nordrhein-Westfalen beschlossen, sämtliche Aktien der Calendaria an die Athesia Kalenderverlag GmbH zu veräußern, hieß es. Diese habe ihren Sitz in Unterhaching bei München und sei mit jährlich 1.000 Kalendertitel Marktführer in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Südtirol.

Die Calendaria AG hat ihren Sitz in Immensee im Kanton Schwyz und verfügt Angaben der Athesia zufolge über 30 Mitarbeiter. Kundenakquisition und -betreuung, Vorstufe, Druck und Weiterverarbeitung bis hin zu vielschichtigen Auslieferungs- und Logistikleistungen seien unter einem Dach zu finden. Das Portfolio erstrecke sich auf Kunden aus nahezu allen Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Mit dieser Übernahme ist die Athesia Gruppe nach eigenen Angaben nunmehr in fünf Staaten, acht Regionen und an 74 Standorten aktiv. Beschäftigt werden rund 1.500 Mitarbeiter.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz