6.000 Personen haben sich bisher daran beteiligt

SüdtirolPlan für die Mobilität: Vorschläge noch bis 22. Mai

Mittwoch, 18. Mai 2022 | 11:16 Uhr

Bozen – Direkte Bürgerbeteiligung wird großgeschrieben beim SüdtirolPlan für die Mobilität. Bis zum 22. Mai gibt es dazu eine Online-Umfrage. 6.000 Personen haben sich bisher daran beteiligt.
­
­Gemeinsam die Mobilität von morgen definieren: Darum geht es bei der Neufassung des Landesmobilitätsplans. “Es ist wichtig, dass möglichst viele Menschen in Südtirol mitmachen und ihre Bedürfnisse und Ideen in puncto Mobilität einbringen”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, “denn der SüdtirolPlan der Mobilität wird gemeinsam geschrieben, und zwar mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Fachleuten, den Interessensgruppen und den Lokalverwaltern.”

Bisher haben fast 6000 Personen an der Umfrage zum SüdtirolPlan für die Mobilität teilgenommen. Mitmachen ist noch bis zum 22. Mai direkt über das Web möglich.

Mobilität müsse – ausgerichtet am Mobilitätsbedürfnis der Menschen – zunehmend umfassend, vernetzt und intermodal werden. Dies solle der neue nachhaltige Landesmobilitätsplan berücksichtigen, unterstreicht Alfreider. Der SüdtirolPlan für die Mobilität ist das grundlegende Planungsinstrument für die Entwicklung der gesamten Mobilität in Südtirol.

Durch die Umfrage will das Mobilitätsressort einerseits das Mobilitätsverhalten und die Mobilitätsbedürfnisse von Bevölkerung und Betrieben besser kennenlernen, andererseits aber auch um konkrete Vorschläge und Anregungen für verschiedene Infrastrukturen, Logistik oder für den Personennahverkehr einholen.

Die Details zum SüdtirolPlan für die Mobilität und die Online-Umfrage sind in einem eigenen Internetportal zugänglich.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz