Die Coronakrise trifft die britischen Pubs hart

Tausende Bars und Pubs in Großbritannien wegen Corona pleite

Freitag, 22. Januar 2021 | 07:22 Uhr

Die Coronapandemie hat Tausende Pubs, Bars und Restaurants in Großbritannien einer Studie zufolge in den Ruin getrieben. Unterm Strich hätten fast 6.000 Betriebe dichtgemacht, ermittelten die Unternehmensberatung AlixPartners und der Branchenanalyst CGA. Das seien etwa drei Mal so viele wie 2019. Der Grund seien vor allem die Corona-Beschränkungen mit Verboten von Feiern und geselligen Anlässen.

“Es ist leider unvermeidlich, dass es Tausende weitere treffen wird”, sagte Karl Chessell von CGA. Der Branchenverband UK Hospitality zeigte sich alarmiert. “Der Verlust von 6.000 Betrieben ist ein furchtbarer Schlag für die Branche, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn wir unseren Kurs beibehalten”, sagte Verbandschefin Kate Nicholls mit. Jedes fünfte Unternehmen habe einer Erhebung zufolge keine Rücklagen, um den Februar zu überstehen. Nicholls forderte mehr finanzielle Unterstützung, vor allem Mieten seien eine große Belastung. “Betriebe am Leben zu erhalten und Arbeitsplätze zu schützen, ist von entscheidender Bedeutung und wird der Schlüssel zur Erholung nach der Pandemie sein”, sagte Nicholls.

CGA-Experte Chessell zeigte sich dennoch optimistisch und verwies auf den Fortschritt bei Massenimpfungen. “Die Menschen wollen unbedingt wieder essen und trinken gehen, und wir können sicher sein, dass die Besucherzahlen und Umsätze zurückkehren, wenn die Branche endlich wieder öffnen kann”, sagte er. Die Aussichten sind allerdings weiter düster. Wissenschaftler fordern bereits, Bars und Restaurants bis mindestens Mai zu schließen. Es bestehe ansonsten die Gefahr, dass die Neuinfektionen wieder in die Höhe schießen, wenn Gaststätten zu schnell geöffnet werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Tausende Bars und Pubs in Großbritannien wegen Corona pleite"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 3 Tage

des kimmp ba ins a no faustdick!

Psycho
Psycho
Tratscher
1 Monat 3 Tage

jo, schlimm, einfach nur schlimm….zuschauen zu müssen wie die Wirtschaft langsam den Bach runterschwimmt…man hat keinen Einfluss auf nichts…jeden Tag a neue Watschn!….

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 3 Tage

das wird in Europa genauso kommen und nicht nur im Gastgewerbe,
von was träumt man da eigentlich?

inni
inni
Superredner
1 Monat 3 Tage

Keine Regierung hat in Sachen Pandämie die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit getroffen. Großbritannien mit Boris Johnson hat es allerdings am wenigsten richtig gemacht.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 3 Tage

Kneipen sollten generell offen bleiben. Geschlossene Kneipen zerstören die Menschen mehr als das Virus.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 3 Tage

@ PeterSchlemihl Vor Corona haben geöffnete Kneipen viele Menschen zerstört.

Davon abgesehen würde ich ja gerne sagen “sollen sie halt aufmachen”. Aber nachdem ich immer wieder sehen durfte, wie die Leute trotz steigender Infektionszahlen sich darin drängelten, hätte ich dabei aktuell kein gutes Gefühl bei der Sache.

tiger
tiger
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Die Pleite ist schon angekommen, wird nur noch viel viel schlimmer

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

6000 von wievielen?

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Was macht das für einen Unterschied? Es geht hier nicht um vereinzelte Pubs sondern Massen!

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 3 Tage

Drei mal so viele als vor Corona, also waren es vorher auch schon 2000 Betriebe , welche schliessen mussten.

Makke
Makke
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Wenn man sich umheascht na san die Südtiroler nö voller Zuversicht . Viele behauptn immer noch Des geht nouch Corona wido gleich weiter wie dovöu.
Wird Es nicht. Aufwachen und die Tatsachen anschauen. Corona ist noch lange nicht vorbei.

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

@Makke
Nunja der Südtiroler ist aushaltig. Oft ein Sumprer, aber im Grunde äußerst strebsam.
Bis jetzt hat noch kein Betrieb den ich wüsste aufgegeben.
Ich hoffe wir Südtiroler sind weiter „tamisch“ und lassen uns nicht vom Virus unterkriegen und alle Betriebe, egal ob Bar, Hotel, Handwerker, Geschäft usw. machen weiter.

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Geschäfte….Bars….Schüler die nicht zur Schule dürfen, Handwerksbetriebe….
Bei Corona wird die Zukunft der Vergangenheit geopfert.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Schlimm schlimm, ols weard in Ruin gitriebn, ba ins kimmbs no Knüppl dick

wpDiscuz