Tesla-Autos dürfen nicht mehr auf chinesisches Militärgelände

Tesla-Chef Musk dämpft Chinas Spionagesorgen

Sonntag, 21. März 2021 | 11:23 Uhr

Der Chef des US-Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, hat auf Medienberichte reagiert, wonach Tesla-Fahrzeuge wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr auf chinesisches Militärgelände dürfen. “Es gibt einen sehr starken Anreiz für uns, mit Informationen sehr vertraulich umzugehen”, sagte Musk in einer virtuellen Veranstaltung des Chinesischen Entwicklungsforums.

“Sollte Tesla Autos benutzten, um in China oder anderswo zu spionieren, werden wir dichtgemacht.” Insidern zufolge hat das Militär Sicherheitsbedenken wegen in den Fahrzeugen verbauten Kameras. Die Kameras braucht Tesla, um autonom fahren zu können.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Tesla-Chef Musk dämpft Chinas Spionagesorgen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
27 Tage 54 Min

Man findet immer einen Grund, um jemanden fertig zu machen… oder rauben die Kameras von Tesla einem die Seele?

DontbealooserbeaSchmuser
26 Tage 10 h

Vielen Dank für die Erklärung, jetzt sind wir alle beruhigt.
Niemand hat die Absicht, unter Freunden zu spionieren 😆

wpDiscuz