Tipworld in Bruneck auf dem Stegener Marktplatz

Tipworld 2015: Vier Tage volles Programm

Dienstag, 07. April 2015 | 18:47 Uhr

Bruneck – Vom 11. bis 14. April wird die Tipworld in Bruneck auf dem Stegener Marktplatz wieder für vier Tage Treffpunkt für Aussteller und Messebesucher aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Bauen, Wohnen und Handwerk. Diese Veranstaltung ist mit knapp 200 Ausstellern und über 19.000 Besuchern (2014) an vier Tagen eine große Herausforderung. Vor allem weil die Veranstaltung auf der grünen Wiese wortwörtlich von Null auf in einem klimatisierten Zelt in den Ausmaßen von rund 10.000 Quadratmetern organisiert wird.

Für alle die schon immer die Mobilität der Zukunft hautnah erleben wollten, bietet sich am Sonntag, 12. April eine einmalige Gelegenheit: von 11.00 bis 17.00 Uhr findet auf der Tipworld eine Etappe der „Roadshow Elektromobilität 2015“ statt. Sie ist eine von mehreren Etappen in Südtirol, bei denen Elektrofahrzeuge ausgestellt werden (E-Autos, E-Scooter, E-Bikes). Dabei stellen verschiedene Händler vor Ort ihre Fahrzeuge zur Verfügung, und alle Interessierten können diese kostenlos testen. Die „Roadshow Elektromobilität“ findet im Rahmen des Projektes „Green Mobility“ statt. Das Projekt wurde mit dem Ziel geboren, Südtirol zur Modellregion für nachhaltige alpine Mobilität zu machen. „Green Mobility“ ist eine Initiative des Ressorts für Mobilität des Landes Südtirol und wird von der Business Location Südtirol (BLS) koordiniert.

Der Hoteliers- und Gastwirteverband HGV ist gemeinsam mit seiner Jugendorganisation HGJ auf der Tipworld mit dem HGV-Bistro präsent, welches in Zusammenarbeit mit der Landeshotelfachschule Bruneck geführt wird. Informationen zum und kulinarische Köstlichkeiten des Südtiroler Rindfleisches stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftrittes. Die Schülerinnen und Schüler, die das Bistro gemeinsam mit ihren Lehrpersonen selbstständig führen, bieten in diesem Jahr kleine Gaumenfreuden zubereitet mit Südtiroler Rindfleisch sowie Drinks unter Verwendung hochwertiger einheimischer Produkte. Der Messestand möchte wie jedes Jahr allen HGV- und HGJ-Mitgliedern und Interessierten als Treffpunkt dienen, um sich im angenehmen Ambiente auszutauschen, sich zu unterhalten und gleichzeitig zu informieren.

Im Rahmen der Tipworld findet zudem am Montag, 13. April eine Fachtagung über energieeffizientes Bauen und Sanieren in der Aula Magna – Alte Turnhalle in der Mittelschule „Karl Meusburger“ Bruneck statt, organisiert von der HGV-Unternehmensberatung.

31 Mitgliedsbetriebe des Landesverbandes der Handwerker (LVH) stellen auf der Tipworld, in einem eigenen, rund 1.000 Quadratmeter großen Zelt aus. Unter dem Titel „Südtiroler Qualitätshandwerk auf der Tipworld“ präsentieren sie der Öffentlichkeit ihre hochwertigen Produkte aus dem Bau-, Möbel- und Einrichtungsbereich, von Innenausstattung über Hotelelektronik bis hin zum Lebensmittelbereich. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus dem Pustertal, sondern aus allen Landesteilen, wobei die Berufe vielfältiger nicht sein könnten: Tischler, Steinmetze, Ofenbauer, Schmiede, Schlosser, Elektrotechniker, Installateure, Bodenleger, Kunstmaler, Hoteleinrichter und noch viele mehr präsentieren kreative, innovative und maßgeschneiderte Lösungen für den Hotel- und Gastronomiebereich.

Besonders aktuell ist die Vortragsreihe „Die Staatspolizei: Tipps für Ihre Sicherheit“, die das derzeit in den Medien so heiß diskutierte Thema der Einbrüche und Diebstähle in Hotel- und Gastbetriebe sowie in Privathäuser in ganz Südtirol aufgreift. Auf Einladung der Organisatoren informieren Beamte der Staatspolizei täglich jeweils um 11.00 und 15.00 Uhr alle interessierten Besucher über die besten Vorsichtsmaßnahmen sowie das richtige Verhalten im Fall der Fälle. Auf einem eigens eingerichteten Stand stehen Polizisten für die gesamte Öffnungszeit der Messe für Informationen rund um das Thema Sicherheit aber auch für alle anderen Fragen gerne zur Verfügung. Damit möchte die Messe für das Pustertal einen Beitrag zur Versachlichung und Information in diesem delikaten Thema geben.

Daneben stellen auch erstmals sechs Mitglieder von „mir Sarner“ gemeinsam auf der Tipworld aus. Mit zwei Tischlerbetrieben, einem Drechsler, einem Steinmaurer, einem Speckproduzenten sowie einem Händler für alles rund ums Mahlen, Kneten, Backen und Nudelmachen, stellt der junge Wirtschaftsverband einen kleine Auswahl der über hundert Betriebe umfassenden Branchenvielfalt des Sarntales auf der Pusterer Leistungsschau auf einem 140 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand vor. Mit Produktpräsentationen, Kostproben und aktuellen Informationen wird den Besuchern die Vielfalt der Wirtschaftsgemeinschaft "mir Sarner" in angenehmer und schmackhafter Weise vorgestellt.

Das Berufsbildungszentrum Bruneck zeigt sich auf der Tipworld vielfältiger denn je und präsentiert einige ihrer umfassenden Ausbildungsmöglichkeiten in den „Lebenden Werkstätten“.

Auf insgesamt 100 Quadratmeter werden über 100 Schüler und Auszubildende aus Metall- und Elektroberufen sowie aus der Landeshotelfachschule direkt vor Ort die vielfältigen Tätigkeitsfelder des Handwerks zeigen. Die Besucher haben so die Gelegenheit das Südtiroler Qualitätshandwerk nicht nur in Form der einzigartigen Ausstellungsstücke der einzelnen Betriebe zu sehen, sondern die Arbeits- und Produktionsschritte selbst hautnah mitzuerleben und sich vom herausragenden Können der jungen Handwerker zu überzeugen.

Die vier Tage von Samstag 11. bis Dienstag 14. April sollten bei allen Köchen im Kalender dick angestrichen werden, denn der Südtiroler Köcheverband SKV ernennt sie zu den „Tagen der Küchenchefs“ und sorgt mit einem großen Namen für ein weiteres Highlight der Tipworld.

Stargast im eigenen Tipworld-Zelt des SKV am Montag 13. April ist der ehemalige Executive-Chef im berühmten Hangar 7 von Red Bull in Salzburg, Roland Trettl. Hier wird er die Fotos, die im Rahmen des Projekts „Fashion Food“ entstanden sind, präsentieren und der kochenden Zunft aber auch den einfachen Kochfans erklären. Daneben präsentiert und firmiert Roland Trettl das, gemeinsam mit der Feinkäserei Capriz kreierte Kochbuch „Das Erlebnis Käse“.

Roland Trettl begann seine Ausbildung zum Koch 1987 im Parkhotel Holzner in seinem Heimatort Oberbozen am Ritten und setzte sie in Bozen im Restaurant Amadé fort. Danach machte er Station in den Münchener Restaurants Aubergine und Tantris, bevor er wieder ins Restaurant Amadé nach Bozen zurückkehrte. Danach folgten Engagements im Ausland und schließlich die Leitung des Ikarus. Sein Lieblingsgericht sind übrigens Spaghetti Bolognese, eine Erinnerung aus seiner Kindheit.

Der Südtiroler Köcheverband macht es sich seit Jahren zur Aufgabe, kleine regionale Kreisläufe der Genussregion Südtirol zu fördern und auf Messen und Veranstaltungen zu präsentieren.

Dieses Jahr steht die uralte Kulturpflanze Hanf im Mittelpunkt, die seit einigen Jahren in unseren Breiten wiederentdeckt wird und zwar als breit einzusetzende Nutzpflanze, die zur Ernährung, als Medizin und Kleidung sowie als Baustoff eingesetzt werden kann und dabei teils hervorragende Eigenschaften aufweisen kann. Wenn durch junge Pioniere dieses in der Geschichte Südtirols einst so wertvolle und wichtige Produkt ein Revival erlebt, so gilt es diesen Produzenten auch den nötigen Platz und Gelegenheit zu bieten, die Vorteile des Einsatzes dieses Produkts einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Pusterer Firma Ecopassion stellt Hanf als Baumaterial vor und die Köche am Stand des SKV präsentieren täglich Speisen auf Basis von Hanf – rauschfrei zu genießen.

Aber damit nicht genug: Dem SKV ist es auch heuer wieder gelungen einige der Topstars der Südtiroler Sportszene auf die Tipworld nach Bruneck zu bringen. Auch dieses Jahr wird jeden Tag eine Top-Athlet/in unseres Landes etwas über ihr Lieblingsgericht erzählen und den Berufsköchen einige Geheimnisse des Kochens entlocken. So kommen die Schwimmerin Laura Letrari, die Skirennläuferin Hanna Schnarf und Dorothea Wierer, die momentan erfolgreichste Sportlerin im Biathlon, vorbei ebenso wie der Topstürmer des FC Südtirol, Manuel Fischnaller. Durch das umfang- und abwechslungsreiche Programm im eigenen Zelt des Südtiroler Köcheverbandes führt einmal auf ihre charmante Art Silvia Fontanive. Dieses außergewöhnliche und aufwändige Begleitprogramm bekommt noch mehr Bedeutung, wenn man weiß, dass die gesamte Organisation und Durchführung auf ausschließlich ehrenamtlichen Engagement beruht.

Nicht fehlen darf bei der beliebten Messe die kostenlose Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit der Sozialgenossenschaft "Die Kinderfreunde Südtirol". Direkt am Haupteingang in Stegen steht am Wochenende jeweils von 9.30 bis 18.00 Uhr sowie am Montag Nachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr ein Team aus geschulten Betreuern zur Verfügung die sich um Kinder kümmern, während deren Eltern entspannt durch die Messezelte schlendern können. Das Kinderprogramm reicht von der Kreativstation mit kunterbunter Mal- und Bastelecke über Riesenspiele (überdimensionale Varianten bekannter Spieleklassiker wie Lego, Domino, Mikado oder Calcetto) bis hin zu beliebten Schminkstation.

Das alles und noch viel mehr erwartet die Tausenden Besucher von Samstag 11. bis Dienstag 14. April auf der Tipworld in Bruneck auf dem Stegener Markt.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Pustertal