Neue Kooperationen mit Südtiroler Firmen

Tiroler Biomarke “Bio vom Berg” 2017 mit 9,6 Mio. Euro Umsatz

Freitag, 15. Juni 2018 | 13:25 Uhr

Die Tiroler Genossenschaft Bioalpin hat mit ihrer Marke “Bio vom Berg” im abgelaufenen Geschäftsjahr 9,6 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Dies teilte das Unternehmen am Freitag in einer Aussendung mit. Im Jahr 2016 hatte die Marke Verkaufserlöse in Höhe von 8,7 Mio. Euro gemacht. Der Gewinn der Genossenschaft betrug laut Unternehmenssprecher Björn Rasmus rund 30.000 Euro.

Als Genossenschaft arbeite Bioalpin jedoch nicht gewinnorientiert. “Uns geht es in erster Linie darum, unseren Zulieferbetrieben einen guten Preis zu zahlen”, meinte Rasmus im Gespräch mit der APA. Rund 600 Tiroler Bio-Betriebe würden derzeit die Marke beliefern, deren Inhaber sie zugleich sind. Das Sortiment umfasst rund 150 Artikel.

Im Mai 2018 startete eine neue Kooperation mit der Firma Brimi aus dem Südtiroler Brixen bei der Herstellung von sogenannten Mozzarella-Minis. Das Produkt wurde ins “Bio vom Berg”-Sortiment aufgenommen und wird in der heimischen Supermarktkette MPreis verkauft. Seit dem Frühjahr 2018 arbeitet Bioalpin zudem mit der Meraner Mühle zusammen, die für das Schüttelbrot den Roggen von Nordtiroler-Bauern verarbeitet. Und auch mit der Traminer Firma WP Fine Foods ging “Bio vom Berg” eine neue Kooperation ein. Im Juni sollen gemeinsame Speck- und Käseknödel auf den Markt kommen.

Von: apa

Bezirk: Burggrafenamt, Überetsch/Unterland, Wipptal