Getrieben wurde der Anstieg v.a. durch steigende Lebensmittelpreise

Türkische Inflationsrate nähert sich 20-Prozent-Marke

Dienstag, 03. August 2021 | 17:38 Uhr

In der Türkei hat sich die Inflation erneut deutlich verstärkt. Die Inflationsrate steuert mittlerweile auf die Marke von 20 Prozent zu. Im Juli seien die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 18,95 Prozent gestiegen, teilte das türkische Statistikamt am Dienstag mit. Im Juni hatte die Inflationsrate bei 17,5 Prozent und im Mai bei 16,6 Prozent gelegen. Getrieben wurde der Anstieg vor allem durch steigende Lebensmittelpreise.

Zuletzt hatte die türkische Inflationsrate Anfang 2019 über der Marke von 20 Prozent gelegen. Volkswirte wurden von der Stärke des Preissprungs im Juli überrascht. Sie hatten nur mit einer Inflationsrate von 18,6 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 1,8 Prozent.

Der Inflationsanstieg wurde vor allem durch steigende Lebensmittelpreise. Diese waren im Juli im Schnitt 24,9 Prozent teurer als vor einem Jahr. Im Juni hatte der Anstieg noch bei 20 Prozent gelegen und im Mai bei 17 Prozent.

Die Erzeugerpreise der Unternehmen stiegen im Juli sogar um 44,9 Prozent. Die steigenden Herstellungskosten der Unternehmen dürften mit einiger Verzögerung auch auf die allgemeinen Verbraucherpreise durchschlagen.

Der niedrige Kurs der türkischen Lira verteuert die Einfuhren, gleichzeitig steigen seit geraumer Zeit weltweit die Rohstoffpreise. Die Inflationsdruck dürfte also hoch bleiben. Das Land steckt in einer wirtschaftlich schwierigen Lage, die sich auch in hoher Arbeitslosigkeit niederschlägt.

Zuletzt hatte die türkische Notenbank vor dem Hintergrund der starke Teuerung an der Hochzinspolitik festgehalten und den Leitzins auf der Zinssitzung im Juli bei 19,0 Prozent belassen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich allerdings immer wieder für Zinssenkungen ausgesprochen und mit Personalwechseln an der Spitze der Notenbank Druck ausgeübt.

So hatte die Notenbank des Landes versucht, mit Zinserhöhungen die Teuerung in den Griff zu bekommen. Im Herbst 2019 war die Inflationsrate zeitweise bis auf 8,55 Prozent gefallen. Seitdem hat sich mehr als verdoppelt.

Von: APA/dpa-AFX

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Türkische Inflationsrate nähert sich 20-Prozent-Marke"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Wir Südtiroler werden auch so Enden 🤮🤮🤮😭😭 

Galantis
Galantis
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

.. wusste nicht, daß wir in Südtirol die Lira als Zahlungsmittel haben!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Wie lange sich die Erdogan-Wähler wohl noch an der Nase rumführen lassen ?
“Präsident Recep Tayyip Erdoğan muss zugeben, dass sein Land derzeit kein einziges flugfähiges Löschflugzeug hat. Es gibt nur noch Hubschrauber. Die Regierung hat den Brandschutz outgesourct, sich in den vergangenen Jahren nicht mehr für die Maschinen und Crews der Feuerschutzfliegerei interessiert.”

Waldbrände in der Türkei: Wo die Regierung Erdoğan versagt – Meinung – SZ.de (sueddeutsche.de)

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Naja Europa ist nicht besser dran!

NurMalSo
NurMalSo
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Tja und was macht Frau Lagarde? Inflation steigt und die Zinsen bleiben unten… bin gespannt wie lange es noch dauert, bis die Leute merken, dass etwas nicht stimmt..

info
info
Superredner
1 Monat 24 Tage

Lira bleibt Lira…

wpDiscuz