Alle Stützpfeiler für sicher befunden

Twenty-Brücke: Die Arbeiten werden fortgesetzt

Freitag, 03. April 2015 | 16:07 Uhr

Bozen – Die Arbeiten und damit die Positionierung der letzten Teilstücke der Twenty-Brücke schreiten nun voran, nachdem es in den letzten Tagen ein mögliches Problem an einem der Stützpfeiler gegeben hat. Diese Komplikation hat eine Reihe von Prüfvorgängen und Kontrollen von Seiten des Bauherrn und der mit den Arbeiten beauftragten Firmen ausgelöst. Bevor die Arbeiten wieder aufgenommen wurden, sind alle vorhandenen Stützpfeiler genauestens kontrolliert und für sicher befunden worden.

Die Arbeiten wurden im Anschluss wieder aufgenommen und werden innerhalb April – d.h. noch vor der vereinbarten Zeit – abgeschlossen. Die Twenty-Brücke, die die beiden Ufer des Eisacks auf der Höhe des Landeseinkaufszentrums verbinden wird, wird offiziell in einigen Monaten in Betrieb genommen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen