Ab kommenden Montag

Uni-Mensadienst in Bruneck wird wieder aufgenommen

Freitag, 17. April 2015 | 13:16 Uhr

Bruneck – Der Mensadienst für die Studenten der Außenstelle der Universität in Bruneck wird ab kommenden Montag, 20. April, wieder aufgenommen. Dank der Bemühungen des Landesamtes für Hochschulförderung konnte erreicht werden, den Ausfall des Mensadienstes so kurz wie möglich zu halten.

Mit leeren Tellern bzw. leerem Magen lässt sich nicht gut studieren – dies bringt es wohl auf den Punkt, was bei den Studenten der Uni Bruneck in den vergangenen vier Wochen für Unmut sorgte. Seit 15. März nämlich war der Mensadienst, den die Studenten der Uni in Anspruch nahmen, aufgrund der Entscheidung des bisherigen Konzessionsnehmers eingestellt. Für die rasche Wiederaufnahme sorgte nun das zuständige Landesamt für Hochschulförderung. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein Verfahren eingeleitet, welches ermöglichte, den Ausfall des Mensadienstes so kurz wie möglich zu halten.

„Wir sind froh darüber, dass der Dienst für die Studenten somit nach einer kurzen Unterbrechung wieder zur Verfügung steht", meint Landesrat Philipp Achammer zur raschen Abwicklung des Verfahrens. Gestern wurde der Firma Arma srl der Zuschlag erteilt, die dem Betrieb der Mensa am kommenden Montag, 20. April, aufnehmen wird.

Die Studenten werden auch künftig wieder zu den gewohnten Preisen drei verschiedene Menüs in der Mensa, die sich in der Schulzone in Bruneck befindet, einnehmen können. Die Wahl besteht zwischen einem vollem, einem reduzierten Menü mit einer Hauptspeise oder einem reduzierten Menü mit einer Vorspeise. Damit ist ab kommender Woche der Mensadienst auch für den Standort Bruneck der Universität Bozen wieder regulär gewährleistet und die Brunecker Studenten in Sachen Verköstigung wieder gleich behandelt wie die Studenten am Hauptsitz der Universität in Bozen.

Von: ©lpa

Bezirk: Pustertal