Teslas Autopilot-Werbung für Behörde "falsch oder irreführend"

US-Behörde klagt Tesla wegen Werbung für Autopilot-System

Samstag, 06. August 2022 | 18:21 Uhr

Die kalifornische Fahrzeugbehörde DMV beschuldigt den Elektroautobauer Tesla, die Verbraucher über das Autopilot-System seiner Fahrzeuge zu täuschen. Wie die “Los Angeles Times” am Freitag berichtete, reichte die Behörde deshalb eine Klage gegen das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk ein. Tesla habe in seiner Werbung Angaben gemacht, die “falsch oder irreführend sind und nicht auf Tatsachen beruhen”, heißt es dem Bericht zufolge in der Ende Juli eingereichten Klage.

Die Behörde wirft Tesla demnach vor, seine Fahrerassistenzsysteme besser darzustellen als sie eigentlich sind. Tesla-Autos funktionierten bis heute nicht “als autonome Fahrzeuge”, moniert die Behörde.

Ein Erfolg der Klage könnte dem Bericht zufolge schwerwiegende Folgen für das Unternehmen haben – bis hin zum Widerruf der Lizenzen, die Tesla zur Herstellung und zum Verkauf seiner Autos in Kalifornien berechtigen. Laut der “Los Angeles Times” will die Behörde mit der Klage aber eigentlich nur erreichen, dass der Autobauer seinen Kundinnen und Kunden genauere Informationen zur Verfügung stellen muss.

Tesla-Chef Musk hatte noch im Juni gesagt, wie wichtig selbstfahrende Autos für sein Unternehmen seien. Ohne Autopiloten tendiere der Wert von Tesla “gegen Null”.

In der Vergangenheit hatten immer wieder Unfälle von Teslas mit Autopilot für Schlagzeilen gesorgt. Laut einem im Juni veröffentlichten Bericht der US-Verkehrsbehörde NHTSA waren von Autopiloten gesteuerte Teslas binnen eines Jahres an 273 Unfällen in den USA beteiligt.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "US-Behörde klagt Tesla wegen Werbung für Autopilot-System"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kinig
11 Tage 20 h

Außen und Innen POTTHÄSSLICH🤮. Wer kauft so einen 💩 ??

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
11 Tage 8 h

Mehr als du denkst…

Kinig
11 Tage 6 h

@Dionysos..ich kenne die Verkaufszahlen. Ich habe nach “Wer” und nicht “Wieviele” gefragt…

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
11 Tage 3 h

@Offline1 auch wenn Teslas nicht jedermanns Geschmack sind finde ich die Autos gelungen. Sicher sie haben wegen ihrer Effizienz eine gewöhnungsbedürftige Form die wir in Zukunft aber immer mehr sehen werden. 

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Im Fall einer Stromknappheit werden die Ladesäulen als erstes eingeschränkt.

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 17 h

…sollte es mal funktionieren, will ich doch kein autonomes Auto…das fährt, wo ich will…
😝

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
11 Tage 8 h

du wahrscheinlich nicht, aber viele andere würden sich drauf freuen.

Kinig
11 Tage 6 h

@Dionysos…ich war und bin immer noch leidenschaftlicher Autofahrer. Sollte sich das mal ändern, dann..?? Kann ich mir nicht vorstellen😉😉

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
11 Tage 4 h

@Offline1 sicher gibt es noch einige leidenschaftliche Autofahrer, aber könnte mir gut vorstellen, dass viele ihre Zeit im Auto Sinnvoll nutzen möchten wie arbeiten oder sich entspannen. Weiß jetzt nicht ob du zu den Pendlern gehörst, aber da von leidenschaftlichen Autofahrer zu reden stell ich mir schon abwegig vor, die wären sicher froh wenn ihnen das abgenommen wird.  

Kinig
11 Tage 1 h

@Dionysos….ich “pendle” nur noch freizeitmäßig zwischen der 🇨🇭, 🇩🇪und 🇮🇹 . Allein in 40 Jahren Selbstständigkeit und Kundenbesuchen bin ich jährlich im Schnitt 50.000 Kilometer im Jahr gefahren. Das funktioniert, ohne einem tollen Auto und einem gewissen “Spass” am Fahren mit Sicherheit so lange nicht.

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Mehr als 1800 Tesla-Ladesäulen für E-Autos gibt es in Deutschland – alle sind illegal.

wpDiscuz