Wasser der Marke "Poland Spring" beim New York City Marathon

US-Kläger sehen “Betrug” von Nestle im Wassergeschäft

Sonntag, 20. August 2017 | 09:47 Uhr

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle sieht sich in den USA einer Klage zum Wassergeschäft ausgesetzt. Wie das “Wall Street Journal” berichtet, haben elf Kunden am Bezirksgericht Connecticut gegen die Nestle eine Sammelklage eingereicht, die auf die Marketing-Aktivitäten der Mineralwassermarke “Poland Spring” zielt.

Die Kläger monieren, dass in die Flaschen von “Poland Spring” zum größten Teil nur “gewöhnliches Grundwasser” abgefüllt wird. Die Nestle-Tochter vermarkte hingegen die Produkte als “100-prozentiges natürliches Quellwasser” und erfülle somit die Bestimmungen der US-Gesundheitsbehörde FDA nicht, heißt es weiter.

Die Kläger sprechen laut dem Zeitungsbericht von einem “kolossalen Betrug”. Sie fordern die Rückerstattung des Mehrpreises, den sie für die Produkte bezahlt haben, oder auch die Verhängung eines Strafgelds gegen die US-Mineralwassersparte von Nestle. Zur Höhe einer allfälligen Zahlung werden im Bericht keine Angaben gemacht.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "US-Kläger sehen “Betrug” von Nestle im Wassergeschäft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Obelix
Obelix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Wenn man sich informiert was Nestle weltweit in der Lebensmittelindustrie aufführt, kann man nur mehr den Kopf schütteln. Ein Wahnsinn was da auf dem Rücken der Ärmsten abläuft. Beispiel gefällig? In Indien kaufen sie Wasserrechte, füllen das Wasser ab und verkaufen es der Bevölkerung. Natürlich denen die es bezahlen können. Die ärmste Bevölkerung ist durch das Ausbeuten und Abpumpen der Grundwasserressourcen gezwungen immer tiefere Brunnen zu graben, weil sie das Nestle-Wasser ja nicht bezahlen können. Gottseidank ist bei uns, auch dank Referendum, Wasser ein Allgemeingut.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

tjo, heit kriegsch woll a schun in de buschnschänkn selber obgfülltes u. aufgsprudeltes pippnwosser zum preis von mineralwosser … a haarscharf am betrug verbei, denn de angabn der spurenellemente-innholtsstoffe, de a “mineral”wosser jo ausmochn fahl!
also, wenn jemand hoagl isch nor warn de a fällig …

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

es hob 100% recht! nur, des wosserrecht zu kafn setzt voraus das es amoll jemand VERkaft hot!
desholn ghearn ba de schondtotn ollm mehrer an den pranger u. vors menschenrechsgericht! i glab in südit. konn man glei unfongen ban suachn …

Staenkerer
1 Monat 6 Tage
no eppas: wosser isch ollgemei gut, ok? nor soll mir amoll jemand erklärn warum des wosserrecht, des vor teils mehr wie 100 johr vergeben wurde um verschiedene produktionsstätten wie, sogen, mühlen, schmieden usw. zu betriben u. de es schun seit longer zeit nimmer gib, trotzden es wosserrecht in der familie bleib u. über generationen weitervererbt werd???? warum werd des “recht auf benutzunf des ollgemeinguts” nit in den moment gstrichn, in dem der grund der benutzung hinfällig werd u. de betriebe stillgeleg wern???? heit mochn viele mit dem “geerbten allgemeingutes” gutes geld mit kloankroftwerke u. de heute (oft genua auf dubiose… Weiterlesen »
Obelix
Obelix
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Staenkerer, bei uns kann das Wasser nicht verkauf werden. Das war ja die Frage beim Referendum. Nicht zu verwechseln mit der Wasserkraft. Die wird ja hin und hergeschachert, zB. bei der Vergabe für E-Werke (Stein an Stein, usw) wie noch allen im Gedächtnis. Ausnahmen bilden die paar Mineralwasserabfüller. Wäre auch ein Fall für den Rechnungshof. 

Kurti
Kurti
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Nestle kerat sowieso zu boykottieren

Mistermah
Mistermah
Superredner
1 Monat 6 Tage

2000 Marken und ca 6000 Produktnamen … keine leichte Aufgabe

elvira
elvira
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Mistermah
nit leicht stimmp ober men konns versuachn bsunders bei die produkte markennamen de offensichtlich zu nestle kearn…

iglabnix
iglabnix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Der kearat longe schu verklogt. Weil wos nestle in africa treibt isch eine schande. Kauf loge scho koane produkte von nestle mehr

ThunderAndr
ThunderAndr
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich kaufe eh keine Nestlé-Produkte mehr. Und bei dem Geschäft mit dem Wasser von Nestlé gibts auch so Geschichten…

passwort
passwort
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Kit Kat,acqua Panna,Vera, Nespressokapseln,Motta Eis, Maggi usw. k
ommen mir schon seit Jahren nicht mehr auf den Tisch

Tirol
Tirol
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Aber ich wette dass du noch Buitoni kaufst….

passwort
passwort
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Tirol wette verloren!

traktor
traktor
Superredner
1 Monat 6 Tage

diesen konzern würde ich für die armutsflüchtigrn blechen machen!!!

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

wos glab es wos de mafia seit jahern betreib? od. de mineralwosserfirmen de oll de gegenden beliefert in de es pippnwosser nit amoll zum obsobwaschn nemmen koasch ohne es vorher obzukochn? in de gegenden, u. solche gibs in it.ens ebenen u. küstengegenden viele, müßte nor gsundes trinkwosser a gratis obgebn wern! ba ins isch gekafts mineralwosser jo (fost) überoll a unnötiger luxus weil mit (fost) überoll gutes bis sehr guats trinkwosser aus dem hahn hobn … des nemmen mir sogor zur klospülung …

wolke5
wolke5
Superredner
1 Monat 6 Tage

Betrüger lauern überall.

Surfer
Surfer
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Nestlé zu boykottieren Ist fast unmöglich, da die meisten grossen Lebensmittelproduzenten mit diesem Betrieb zusammen arbeiten muss um Konkurrenzfähigkeit zu bleiben. Ich arbeite selber in der Lebensmittelindustrie und sehe die Macht der dieser Konzern ausübt….

Tirol
Tirol
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Bevor wir da zu recht über Nestle` schimpfen….müsste man auch in betracht ziehen, dass auch hier in Südtirol die Mineralwasserfirmen mit dem Allgemeingut einen riesen Geschäft machen…..die können fast kostenlos Grund/Quellwasser anzapfen um es dann teuer zu verkaufen!!…..

kik
kik
Tratscher
1 Monat 6 Tage
wpDiscuz