Ein chinesisches Handelsschiff im Hafen von New York (Archivbild)

USA verlor wegen Handelskrieg mit China bis zu 245.000 Jobs

Donnerstag, 14. Januar 2021 | 21:37 Uhr

Der von Präsident Donald Trump angezettelte Handelskrieg mit China hat einer Studie zufolge zum Verlust von bis zu 245.000 Arbeitsplätzen in den USA geführt. Ein langsamer Abbau der Handelsschranken auf beiden Seiten könnte dagegen bis 2025 zur Schaffung von 145.000 Stellen führen, hieß es in der Untersuchung von Oxford Economics, die vom Handelsverband U.S. China Business Council (USCBC) in Auftrag gegeben worden war. Dieser vertritt US-Unternehmen, die in China tätig sind.

Die Studie wurde wenige Tage vor der Vereidigung des designierten Präsidenten Joe Biden veröffentlicht. Der Demokrat hat angekündigt, die von Trump eingeführten Maßnahmen zu prüfen, aber nicht sofort aufheben zu wollen.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "USA verlor wegen Handelskrieg mit China bis zu 245.000 Jobs"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
3 Tage 16 h

Mit den neuen Bilateralen Handelsabkommen von Biden wird sich das noch mehr erhöhen.

Zugspitze947
1 Tag 11 h

pinko: nicht wegen dem Handelsabkommen sondern wegen den Katastrophalen Hinterlassenchaften der TRUMPL CHAOSREGIERUNG ! Schon Obama musste mit Riesenproblemen wegen der Finanzkrise 2008 starten und nun ist es wieder so weit 🙁

Zugspitze947
3 Tage 11 h

Tja da sieht man wie der Hetzer -Lügner und Wirtschafts Ahnungslose TRUMPL die eigene Nation und auch den Welthandel geschädigt hat !!! Allerhöchste Zeit dass er gegangen wird ! 🙁 Dem Neuen Präsidenten und seinem TEAM wünsche ich viel Kraft und kluge Entscheidungen um wieder Stabilität in die Amerikanische Politik-Geunsheitssystem  und Wirtschaft zu bringen 🙂

wpDiscuz