Die Erntemenge liegt heuer 20 Prozent über dem Durchschnittsjahr

Vorarlbergs Apfelernte liegt heuer über dem Durchschnitt

Freitag, 07. September 2018 | 14:40 Uhr

Vorarlbergs Apfelbauern rechnen in diesem Jahr mit einer Erntemenge von rund 500 Tonnen. Dabei handle es sich um den größten Ertrag der vergangenen zehn Jahre, der um 20 Prozent über einem durchschnittlichen Jahr liege, informierte am Freitag Jens Blum (Obmann der Vorarlberger Erwerbsobstbauern). Blum geht angesichts der Verhältnisse in Mitteleuropa für heuer von einem “normalen Preis” aus.

Von den 500 Tonnen Äpfeln wurden 450 Tonnen nach dem Gütesiegelprogramm als “Ländle Apfel” angebaut, der Rest nach den Bio-Richtlinien. Der in Vorarlberg beliebteste Apfel ist der Elstar (36 Prozent der Erntemenge), gefolgt vom Topaz (20 Prozent). Die alte Sorte Boskop macht in Vorarlberg etwa zwölf Prozent der Erntemenge aus.

Nach den extremen Frostschäden des vergangenen Jahres sei ein Jahr wie dieses doppelt wichtig für die heimischen Betriebe, freute sich Blum. Bei etwas mehr an Regen hätte die Erntemenge sogar noch größer ausfallen können. “Insgesamt sind die Apfelbauern aber sehr froh, dass nach dem schlimmen letzten Jahr wieder einmal ein gutes Apfeljahr gekommen ist”, so Blum.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz