Der Jumbojet landete - von Bangkok kommend - in Frankfurt

Vorerst letzter Lufthansa-Linienflug mit A380 gelandet

Sonntag, 29. März 2020 | 10:55 Uhr

Der vorerst letzte Lufthansa-Linienflug mit dem Großraumflugzeug A380 ist in Frankfurt gelandet. Die aus Bangkok gestartete Maschine setzte am Sonntag nach einem elfstündigen Flug um 06.14 Uhr am Frankfurter Flughafen auf. An Bord der Maschine mit 509 Plätzen waren 459 Passagiere und 24 Crew-Mitglieder, die in Zeiten des Coronavirus dringend auf ihren Heimflug gewartet hatten.

Wegen der weltweit zusammengebrochenen Nachfrage in der Corona-Krise parkt die AUA-Mutter Lufthansa ihre komplette Flotte mit 14 Flugzeugen dieses Typs auf unbestimmte Zeit an den Drehkreuzen Frankfurt und München. Wann und ob überhaupt die A380-Jets mit dem Kranich-Leitwerk noch einmal auf große Tour gehen, ist laut Lufthansa nicht konkret absehbar. Den Abschied vom größten Passagierflugzeug der Welt hat das Unternehmen aus Kostengründen bereits weit vor der Krise eingeleitet und mit dem Hersteller Airbus die Rückgabe von sechs Flugzeugen ab dem Jahr 2022 vereinbart.

Von: APA/dpa