Volkswagen kostet der Skandal ein Vermögen

VW beziffert Kosten aus Diesel-Skandal für 2018 auf 5,5 Mrd.

Samstag, 22. Dezember 2018 | 16:07 Uhr

Volkswagen muss nach Angaben von Finanzvorstand Frank Wittwer in diesem Jahr 5,5 Milliarden Euro für Kosten aus dem Diesel-Skandal aufwenden. “Im kommenden Jahr rechnen wir mit einer Summe von etwa zwei Milliarden Euro, 2020 sollte es noch rund eine Milliarden Euro sein”, sagte Wittwer der “Börsen-Zeitung” vom Samstag.

Seit 2015 hat der Autokonzern wegen des Diesel-Skandals über 27 Milliarden Euro gezahlt. Die Summe umfasst Bußgelder, Entschädigungen für Investoren und Kunden sowie technische Umrüstungen, um die zu hohen Emissionswerte der Diesel-Fahrzeuge zu senken.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "VW beziffert Kosten aus Diesel-Skandal für 2018 auf 5,5 Mrd."


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Guri
Guri
Tratscher
29 Tage 7 h

Volkswagen hat betrogen das ist Fakt , und zahlt dafür unglaubliche Summen , das was auch Fakt ist das andere nicht besser sind . Alle kochen nur mit Waser !

ikke
ikke
Tratscher
29 Tage 5 h

Manch anderer frittirt! Ist noch ungesünder!

Sun
Sun
Superredner
28 Tage 23 h

Das sind doch blos Trinkgelder für diesen Konzern. Richtig teuer wäre es, wenn VW jeden einzelnen den efektiven Schaden bezahlen müsste.

Italo
Italo
Grünschnabel
29 Tage 4 h

Olm no zu wienig für dei Dreckschleidern

sixxi
sixxi
Tratscher
29 Tage 2 h

Den Konzern kann man gerne schliessen!!! Produzieren nur Dreckschleudern

Sag mal
Sag mal
Kinig
28 Tage 11 h

da könnten Andere lange schon schliessen.VW ist Opfer Neider geworden.Das Gleiche bei Amazon.Bester Kundenservice aber immer versucht schlecht zu machen.

OrB
OrB
Universalgelehrter
29 Tage 5 h

Bezahlt der Kunde, den wahren Verantwortlichen geht das am A…. vorbei.

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
29 Tage 3 h

zahlen werden es die VW-Arbeiter und die Manager kassieren die Bonis.

oli.
oli.
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Wird alles auf Neuwagen draufgerechnet.

Paul
Paul
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

Von den Managern zurückfordern

Erich59
Erich59
Grünschnabel
28 Tage 16 h

Auch die Steuerzahler sind am Schaden beteiligt und nicht nur die Deutschen.
Die Manager die vom Skandal gewusst haben, gehörten alle hinter Gitter.

ischwollwohr
ischwollwohr
Tratscher
28 Tage 7 h

Sell isch mir schun Wurscht.
VW hat getrickst und gelogen.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
27 Tage 18 h

Die amerikanischen Kunden mussten sie entschädigen die 😡europäischen schauen blöd aus der Wäsche. Bin überzeugt die Sammelklagen bringen ausser den Anwälten nichts,denn auch wenn sie fruchten muss jeder Geschädigte trotzdem extra klagen! 

wpDiscuz