Matthias Müller will alle rechtlichen Mittel ausschöpfen

VW-Chef will sich gegen Sammelklagen in Europa wehren

Mittwoch, 07. September 2016 | 10:20 Uhr

Die für den Konsumentenschutz zuständige EU-Kommissarin Vera Jourova will mit nationalen Konsumentenschutzorganisationen über Sammelklagen gegen VW im Streit um geschönte Abgaswerte sprechen. VW-Chef Matthias Müller will sich dagegen “natürlich mit allen gebotenen und rechtlichen Mitteln zur Wehr setzen”, wie er im “ORF-Morgenjournal” sagte.

“Wir sind offen für alle Gespräche. Wir sind an der Stelle kooperativ und konstruktiv, aber ehrlich gesagt auch immer unter der Berücksichtigung lokaler, also regionaler gesetzlicher Rahmenbedingungen und nicht was sich ein Einzelner wünscht”, so Müller zur Ankündigung Jourovas. Man dürfe nicht übersehen, dass es “fundamentale Unterschiede” zwischen der Gesetzgebung in den USA und in der EU gebe.

In den USA hat VW nach der Einreichung von Sammelklagen der Zahlung von Schadenersatz in Milliardenhöhe zugestimmt. In Europa geht es zunächst um Reparaturen, die Gewährung von Schadenersatz ist eine Kompetenz nationaler Gerichte. In Belgien etwa sind seit September 2014 Sammelklagen möglich, in Österreich gibt es dieses Instrument nicht.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "VW-Chef will sich gegen Sammelklagen in Europa wehren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
santina
Tratscher
21 Tage 5 h

Kunden und Behörden wurden kriminell betrogen.
Volkswagen ist in der Dauerkrise.

Und jetzt erdreistet sich Müller auch noch die beleidigte Leberwurst zu spielen.
Fazit > Aus den eigenen Fehlern noch immer nichts gelernt.
Typisch deutsches Herrendenken.

Volkswagen ist mit derartigen “Managern” eine latente Gefahr weiterer Fehlentwicklungen und volkswirtschaftlich gesehen ein Risiko ersten Ranges.

Zweifel sind angebracht, ob Müller die Kraft besitzt, seine Einstellung zu Kunden und der Umwelt zu ändern, bevor die Zerschlagung von Volkswagen eingeleitet wird.

Wer bei diesem kriminellen, vorsätzlichen  Betrug Volkswagen noch als Opfer sieht tickt nicht mehr richtig.

Das Täusche und Betrügen geht also weiter!

santina
Tratscher
20 Tage 9 h

Müller sieht auf diesem Foto nach harter Eier-Diät aus.

wpDiscuz