Beteiligung an Signa Development Selection

Wettbewerbsbehörde segnet Deal von Haselsteiner und Benko ab

Montag, 28. August 2017 | 12:20 Uhr

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat nichts dagegen, dass der Bauindustrielle Hans Peter Haselsteiner über seine Familienstiftung mit etwas mehr als einem Viertel bei der Signa Development Selection AG des Tiroler Immobilienunternehmers Rene Benko einsteigt. Das teilte die BWB am Montag mit.

Die Haselsteiner Familien-Privatstiftung kauft von der Signa Core Holding (Wien) rund 25,1 Prozent der Anteile an der “Signa Development Selection AG” (Innsbruck). “Die Analyse ergab keine Wettbewerbsprobleme. Der Zusammenschluss darf daher durchgeführt werden”, schreibt die BWB.

Strabag-Großaktionär Haselsteiner hat bereits vor einigen Jahren eine Beteiligung an der Signa Prime Selection erworben.

Von: apa