PCI-Alpencup 2022

Wettkampf der Fliesenleger: Südtiroler Team sichert sich Platz zwei

Dienstag, 12. Juli 2022 | 15:34 Uhr

Augsburg – Noch größer, noch internationaler präsentiert sich der diesjährige PCI-Alpencup in Deutschland mit insgesamt 14 Nachwuchs-Profis aus sieben Nationen. Die beiden Südtiroler Martin Domanegg und Alexander Taschler konnten beim Wettkampf der Fliesenleger den zweiten Platz erringen.

Schon im zweiten Jahr in Folge durften sich heuer wieder 14 Nachwuchs-Handwerker aus sieben europäischen Ländern beim PCI-Alpencup in Augsburg, dem Wettkampf der Fliesenleger, beweisen. Alle mit demselben Ziel, den begehrten PCI-Alpencup-Wanderpokal als Sieger-Team mit nach Hause zu nehmen.

Zwei Tage lang konnten sich die Kandidaten beim spannenden Teamwettbewerb untereinander messen: Die jungen Fliesenleger mussten in Zweierteams mit Können und Know-how herausfordernde Aufgaben bewältigen, welche anschließend von der Fachjury, bestehend aus Experten der verschiedenen Nationen, bewertet wurden.

„Es ist bemerkenswert, wie aufwendig dieser Wettbewerb organisiert wurde“, bedankt sich Roland Strimmer, Experte aus Südtirol. „Der PCI-Alpencup bietet uns Fliesenlegern eine einmalige Chance, unsere Fähigkeiten unter Beweis zu stellen“.

Die herausragende Leistung der beiden Südtiroler Nachwuchs-Profis Martin Domanegg (20) aus Jenesien und Alexander Taschler (24) aus Gsies, beide ehemalige Landesmeister der Fliesenleger, wurde mit dem zweiten Platz auf dem Siegertreppchen belohnt, gefolgt von Dänemark. Den ersten Platz des knappen Rennens belegte Deutschland.

Martin Domanegg, diesjähriger Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills Competition 2022 – Special Edition“, zieht aus dem PCI-Alpencup Wettkampf eine wertvolle Erfahrung: „Durch die gute Zusammenarbeit mit Alexander Taschler, selbst ehemaliger Teilnehmer der WorldSkills 2017 in Dubai, konnte ich mir einige hilfreiche Eindrücke in Sachen Zeit und Technik zugutekommen lassen, gerade in Hinblick auf die anstehenden WorldSkills 2022, wo der Wettbewerb der Fliesenleger heuer sogar in Bozen organisiert wird. Ich freue mich, dass wir gemeinsam den zweiten Platz erreichen konnten“.

Günther Unterleitner, lvh-Obmann der Fliesenleger, fügt hinzu: „Die sensationellen Resultate zeugen von dem sehr hohen Niveau des Fliesenleger-Handwerks, das wir in Südtirol haben. Schon allein die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich bieten unseren Nachwuchs-Talenten viele Möglichkeiten“.

Der Fliesenleger-Wettkampf PCI-Alpencup ist ein ganz neues Format zur Nachwuchsförderung, entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Fliesen- und Platten-Fachverbänden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wettkampf der Fliesenleger: Südtiroler Team sichert sich Platz zwei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

Lasst es kacheln.

wpDiscuz