Gelöschte Windows-Systemdateien lassen sich wiederherstellen

Wichtige Windows-Systemdateien wiederherstellen

Donnerstag, 07. Februar 2019 | 17:09 Uhr

Hat Computernutzer einmal der Löscheifer gepackt, gibt es manchmal kein Halten mehr. Statt nur alter Dokumente, Fotos und Videos oder temporärer Dateien geraten manchmal auch wichtige Systemdateien unter die Räder, die der Anwender nicht als solche identifiziert hat.

Sollte Windows nach einer Löschaktion zicken, abstürzen, oder stehen bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung, kann man versuchen, das Betriebssystem mit dem bordeigenen Überprüfungsprogramm zu reparieren.

Dieses Programm sucht nach Systemdateien und ersetzt automatisch defekte oder fehlende Systemdateien. Um das Programm zu starten, gibt man ins Windows-Suchfeld “cmd” (ohne An- und Abführungszeichen) ein, drückt die Eingabetaste, drückt dann die Tastenkombination Steuerung, Hochstell- und Eingabetaste, klickt auf “Ja”, gibt “sfc /scannow” (Leerzeichen beachten) ein und drückt dann wieder die Eingabetaste.

Von: APA/dpa