Einsatz für Mitmenschen

“Zeit schenken”: Mit youngCaritas 412 Tage freiwillig im Einsatz

Donnerstag, 11. Juni 2015 | 10:36 Uhr

Bozen – 84 Buben und Mädchen, 49 Einrichtungen, mehr als 3.300 Stunden „geschenkte“ Zeit, 412 Tage im Dienst an den Mitmenschen: Das ist die erfreuliche Bilanz des Freiwilligenprojektes „Zeit schenken“, das vor kurzem zu Ende gegangen ist. Die youngCaritas-Initiative hat im heurigen Schuljahr zum neunten Mal stattgefunden. Im Auftaktjahr 2006 haben sich sechs Jugendliche daran beteiligt. Diese Zahl hat sich in der Zwischenzeit mehr als verzehnfacht. “Fast 90 Jugendliche sind ins Projekt eingebunden und kommen aus allen Teilen unseres Landes: Bozen, Meran, Brixen und Bruneck”, erzählt Isabella Distefano, Mitarbeiterin der youngCaritas und Koordinatorin der Initiative „Zeit schenken“.
 
Fünf Oberschulen aus allen Landesteilen haben sich heuer am Projekt „Zeit schenken“ beteiligt. Mit von der Partie waren heuer auch mehrere Pfadfindergruppen. Insgesamt 84 Jugendliche über 16 Jahren haben seit Oktober des vergangenen Jahres mindestens 40 Stunden ihrer freien Zeit bedürftigen Menschen geschenkt. Sechs Monate lang haben sie an einem Nachmittag in der Woche in einer der 49 beteiligten Einrichtungen und Organisationen mitgearbeitet: In Kinderkrippen, Altersheimen, Caritas-Diensten, aber auch in Sportvereinen mit sozialer Ausrichtung, Grundschulen, Bibliotheken oder Jugendzentren. „Zeit schenken macht nicht nur den Beschenkten Freude, sondern auch den Schenkenden. Die Jugendlichen haben während ihrer freiwilligen Einsätze bereichernde Erfahrungen gemacht. Oft war die Arbeit anspruchsvoll, vor allem aber war Kreativität gefragt, sodass jeder und jede seine persönlichen Fähigkeiten einbringen und neue Talente entdecken konnte“ berichtet die youngCaritas-Mitarbeiterin und Koordinatorin von „Zeit schenken“, Isabella Distefano.
 
Seit die Aktion im Jahr 2006 zum ersten Mal in Südtirol durchgeführt wurde, haben gar einige Jugendliche ihre freiwilligen Einsätze weitergeführt. Für einige war „Zeit schenken“ auch die Initialzündung für ihren beruflichen Werdegang: Sie sind in den Einrichtungen als feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.
 
Die nächste Auflage von „Zeit schenken“ ist bereits in Planung. Interessierte Oberschulen, die sich am Projekt beteiligen möchten, sind gebeten, sich bei youngCaritas in der Bozner Sparkassenstraße 1 (Tel. 0471 304 333, info@youngcaritas.bz.it) zu melden. Anmeldungen werden ab sofort bis Ende August entgegengenommen.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen