EZB-Rat Knot: "Wir sind noch nicht einmal in der Halbzeit"

Zinsen in der Eurozone werden laut EZB-Rat weiter steigen

Sonntag, 30. Oktober 2022 | 13:51 Uhr

Die nächste Zinserhöhung der EZB wird dem niederländischen Ratsmitglied Klaas Knot zufolge mindestens 0,5 Prozentpunkte betragen. “Wir werden im Dezember erneut einen signifikanten Zinsschritt nehmen”, sagte Knot am Sonntag im niederländischen Fernsehen. Wahrscheinlich werde es auf 0,5 oder sogar 0,75 Prozentpunkte hinauslaufen. “Wir sind noch nicht einmal in der Halbzeit.”

Trotz zunehmender Rezessionssorgen hatte die Europäische Zentralbank (EZB) vergangene Woche den Leitzins um 0,75 Punkte auf nunmehr 2,0 Prozent angehoben. Der an den Finanzmärkten maßgebliche Einlagensatz für Gelder, die Geschäftsbanken bei der EZB parken, wurde im selben Umfang auf 1,50 Prozent erhöht. Die Euro-Notenbank versucht damit, die Inflation wieder unter Kontrolle zu kriegen. Sie lag im Euro-Raum zuletzt auf dem Rekordniveau von fast zehn Prozent.

Der niederländische Notenbankchef ergänzte, vorerst gehe es erst darum, das sogenannte neutrale Niveau zu erreichen. Bei diesem wird die Konjunktur durch die Zinsen weder stimuliert noch abgewürgt. Auch nächstes Jahr werde die Geldpolitik weiter gestrafft. Dann sei mit kleineren Schritten nach oben zu rechnen, dafür aber mit einer Verkleinerung der aufgeblähten EZB-Bilanz, so Knot. Dann werde die Konjunktur ausgebremst, was aber nötig sei, um die Inflation in den nächsten 18 bis 24 Monaten von zehn wieder auf zwei Prozent zu drücken. Eine Teuerung von zwei Prozent gilt als ideal für die Wirtschaft.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Zinsen in der Eurozone werden laut EZB-Rat weiter steigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PuggaNagga
27 Tage 6 h

Diese Hysterie ist nicht zu ertragen. Es ist nicht lange her da hat man 5% Zinsen gezahlt. Da hat sich niemand beschwert, nein es war noch billig. Jetzt sind 2-3% schon zuviel und alle jammern.

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
27 Tage 5 h

Ja stimmp das problem is nur für ein paar die diesen zins was vereabel abgeschlossen wurde die insolvenz bedeuten kann

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

als mein Vater sein haus in den frühe 90er jahren kaufte, betrug der Zins knapp 10%…

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 3 h

Du liest dich wie wenn du nen grossen Kredit laufen hättest und keine fixen Zinsen ausgemacht hast… Kommentare werden dazu inflationär… GRINS

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
27 Tage 1 h

@So sig holt is
Ja in den 90ern war auch die steuerbelastng viel viel kleiner, man hatte auch damals viel mehr vom lohn, und man hatte noch eher bei höheren einlagezinsen viel mehr sparmotivation bis zum hauskauf

PuggaNagga
26 Tage 11 h

@N.G.
Ich enttäusche dich. Mein Kredit endet in kürze…
Fixe Zinsen waren in den letzten Jahren kontraproduktiv. Man ist mit den variablen viel billiger durchgekommen.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

@PuggaNagga…ein variabler Zinssatz für Kredite und langfristige Darlehen ist allerdings in beiden Richtungen, nämlich ⬆️ und ⬇️ “variabel. Auch Festzinsen und/oder Festpreise haben Vorteile. Ich profitiere gerade davon, dass gleich mehrere Eigentümergemeinschaften, darunter auch Diejenige, in der ich meine Wohnung gekauft habe, Jahre vor dem Ukrainekrieg einen mehrjährigen Vertrag (endet 2024) mit einem Schweizer Energieversorger abgeschlossen haben…

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@PuggaNagga…von Dir hätte ich eigentlich eine Antwort erwartet. Schade, dass es nur das übliche 👎aus dem Homeoffice gab……

PuggaNagga
25 Tage 10 h
Welche Antwort bin ich schuldig? Ich habe auch noch anderes zu tun als auf SN zu posten. Homeoffice hatte ich nie. Du vergisst dass es Unterschiede bei der Laufzeit gibt. Wenn der Kredit 10 Jahre läuft ist es jetzt von Vorteil einen fixen abgeschlossen zu haben. Unter 5 Jahre war es eigentlich meist günstiger einen variablen zu nehmen. Garantie hat man nie wie der Zinssatz sich entwickeln wird, Kristallkugeln haben wir nicht. Auch keine ob man die Raten überhaupt tilgen kann. Wer kann mir sagen ob es mein Unternehmen in 10 Jahren noch gibt? Alles Spekulation und Risiko!! Nur weil… Weiterlesen »
Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

😘😘😘😘😘

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
25 Tage 7 h

@PuggaNagga..Sorry, daran habe ich, als Dauer Freizeitler, im Moment nicht gedacht. Ich weiß, dass Du selbst und ständig arbeitest. Und mit Homeoffice😉 warst nicht Du gemeint. Beim Rest hast Du vollkommen Recht. Darum habe ich “auch” !! geschrieben….

Opa1950
Opa1950
Superredner
27 Tage 8 h

Gut so .Dann hört endlich das Grossgetue auf. Super Wohnung,super Auto und überall Schulden .

PuggaNagga
27 Tage 6 h

Auch Kredite müssen bedient werden. Die Bank gibt dir nicht so einfach einen Batzen Geld.
Aber hier erkenne ich wieder den Neid.
Dieses von dir genannte „Grossgetue“ kurbelt die Wirtschaft an. Wer es nicht erträgt wenn der Nachbar mal wieder ein neues Auto hat muss halt mehr arbeiten und mehr verdienen.
Ohne Kredite gibt es keinen Fortschritt, wer hat das Geld bar zur Verfügung um eine Wohnung zu kaufen? Die wenigsten. Und dann stehst du wieder baff da wenn du nicht zum Zug kommst und die Super Wohnung die gerade zum Verkauf steht nicht kaufen kannst weil zu wenig flüssig.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

@Opa1950…ich habe Super Wohnung(en), Super Auto(s), mache Super Urlaub(e) und habe keine Schulden, die sich in der Differenz zwischen Passiva und Aktiva darstellen. Gehöre ich dann nicht zu deiner Aufzählung ?

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

10% wären angemessen. Das Problem? Die Häusebauer…die Preise sind wegen der 0-Zinspolitik extrem in die Höhe geschnellt, und ich glaube das die Wohnpreise jetzt auch nicht runtergehen werden…

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
27 Tage 59 Min

Du möchtes amagedon, dann mach die zinsen auf 10 prozent

Zugspitze947
25 Tage 12 h

Ja hoffentlich kommen wieder mal Zeiten für die SPARER und RENTNER denen man in den letzten 10 Jahren 100 Milliarden gestohlen hat 😝👌

wpDiscuz