Schäden durch umgestürzte Bäume

Kleiner Tornado in Graz sorgte für Schäden

Mittwoch, 22. Mai 2024 | 10:14 Uhr

Von: apa

Durch den kleinen Tornado Dienstagabend in Graz hat die Berufsfeuerwehr der steirischen Landeshauptstadt rund 20 Einsätze verzeichnet. Besonders am Weingartenweg, in der Göstingerstraße und in der Bergstraße – alle nahe des UKH Graz – kam es zu Schäden, beispielsweise durch umgestürzte Bäume. Hausdächer wurden ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand, betonte die Berufsfeuerwehr, die nach dem Tornado Löcher in den Dächern abdeckte und umgefallene Bäume wegräumte.

Abgesehen von der Windhose in der Landeshauptstadt kam es vor allem im Raum Mürzzuschlag und rund um Pischelsdorf im Bezirk Weiz zu Überschwemmungen. Großteils mussten Pump- , Sicherungs- und Reinigungsarbeiten nach dem Starkregen geleistet werden. Insgesamt waren Dienstagnachmittag und -abend rund 1.000 Feuerwehrleute in der Steiermark im Einsatz. Lokale Überschwemmungen hat es auch in den Bezirken Graz-Umgebung sowie in Regionen in Feldbach und Hartberg gegeben.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz