Freiwilligkeit als Basis

Team K: “Impfen ja, aber ohne Zwang”

Samstag, 10. April 2021 | 15:48 Uhr

Bozen – Das Team K spricht sich für das Impfen, aber gegen einen Zwang aus. “Sowohl der Vorstand als auch die Landtagsabgeordneten des Team K haben kein Verständnis dafür, dass die Regierung Draghi das Gesundheitspersonal durch einen Impfzwang vor die Wahl stellt: Entweder geimpft weiterarbeiten oder suspendiert werden”, heißt es in einer Aussendung.

“Genau jene Menschen, die seit einem Jahr im Kampf gegen Covid-19 Außergewöhnliches leisten. Während in großen Strukturen bei einem Impfzwang vielleicht noch Möglichkeiten bestehen, jene Mitarbeiter*innen die sich nicht impfen lassen wollen in anderen Bereichen einzusetzen, ist dies in privaten Strukturen kaum möglich. Das allein zeigt, wie sinnlos es ist, ein verordnetes Impfen per Gesetz nur auf bestimmte Berufsgruppen anwenden zu wollen. Es ist von grundlegender Wichtigkeit, so schnell als möglich das soziale und wirtschaftliche Leben wieder herzustellen. Öffnungen sind unumgänglich. Dazu ist eine der wichtigsten Maßnahmen das Impfen. Eine möglichst hohe Durchimpfungsrate ist auf jeden Fall anzustreben. Als liberale Bewegung empfinden wir allerdings die Einführung eines Impfzwanges unter Androhung von Suspendierung als kontraproduktiv. Wenn Menschen Zweifel an der Impfung hegen, dann ist die erste Maßnahme aus meiner Sicht auf diese Menschen zuzugehen, sie aufzuklären und abzuholen. Derzeit geht viel Vertrauen verloren. Ich hingegen glaube nach wie vor an die Eigenverantwortung der SüdtirolerInnen“, so Paul Köllensperger.

“Vergessen wir nicht, dass wir für ein funktionierendes Gesundheitssystem ausreichend Personal benötigen, das bereits an allen Ecken und Enden fehlt. Solche Maßnahmen bringen Menschen und Strukturen unnötig in Bedrängnis. Aus unserer Erfahrung und den erhaltenen Rückmeldungen, steht ein Großteil des Sanitätspersonals der Impfung offen gegenüber. Bedenken und Ängste müssen aber ernst genommen und diskutiert werden. Druck erzeugt jetzt oft nur unnötigen Gegendruck”, ergänzen die Sanitätsexperten Maria Elisabeth Rieder und Dr. Franz Ploner.

“Vorerst sollten alle Personen geimpft werden, die der Impfung positiv gegenüberstehen und sich bereitwillig impfen lassen. Es kann nicht sein, dass einerseits viele Impfwillige lange auf ein Impfangebot warten, während andererseits gesamte Berufskategorien zur Impfung gezwungen werden sollen. Oberste Priorität sollen die vulnerablen Personen in der Verabreichung der Impfung haben. Neben den Fortschritten bei der medikamentösen Behandlung und durch die regelmäßigen Gratistests besteht mit einer gut durchdachten Impfstrategie die Chance auf eine rasche Rückkehr zu einer gewissen Normalität im sozialen und wirtschaftlichen Leben.” Die Impfung muss aus der Sicht des Team K aber unbedingt auf der Freiwilligkeit der Menschen basieren.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Team K: “Impfen ja, aber ohne Zwang”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Superredner
28 Tage 13 h

…wenn TeamK-ler aus irgendeinem Grund ins Krankenhaus müssen, dürfens dann aber nur von nicht geimpftem medizinischen Personal behandelt werden…
😆

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

Hallo @Doolin,

umgekehrt sollte ein Notfallpatient sich aber auch die Zeit nehmen und erst die Impfausweise aller behandelnden Personen vorzeigen zu lassen.
Derer die noch da sind, man hört in D,A und CH suchen und nehmen sie gern Südtiroler Pflegefachkräfte.Und zahlen sogar üppig mehr..

Wer mit Drohungen eine “freiwillige Impfpflicht” einführen will wird verlieren..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Doolin
Doolin
Superredner
27 Tage 20 h

@Andreas1234567 …Team K geht halt auf Stimmenfang und in diesem Forum hier, wo sich die Impfgegner tummeln, kriegens offensichtlich Zuspruch…in Wirklichkeit sind Impfgegner, Maskenverweigerer und Anti- Nasenbohrer eine verschwindend kleine Minderheit…also mit deren Stimmen wird Team K kaum fett…
🤪

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
28 Tage 13 h

i mecht ober ehrlichgsog a net meine olten Verwonten va jemand behondeln lossen, der mit tausenden Erregern in Verbindung steht und dann nicht geimpft sind.

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 10 h

@LouterStyle deine “olten Verwonten” sind längst geimpft, wo liegt das Problem?

Loise
Loise
Grünschnabel
28 Tage 7 h

@LouterStyle dann darfst du deine Angehörigen nie in ein Krankenhaus bringen. Die geimpften sind noch ansteckend, die Impfung dient nur dazu, daß man selbst die Erkrankung nur mehr leicht oder nicht mehr bekommt. Und diejenigen, die bereits genügend AK haben, müßten nicht geimpft werden. Du läßt auch nicht dein volles Glas Bier nochmal auffüllen….

MakeLove
MakeLove
Neuling
27 Tage 13 h

No nia wos von multiresistenten Keimen in Kronkenhaisern keart?

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
28 Tage 12 h

Bin dieser Meinung. 
Die Geimpften brauchen ja keine Angst zu haben, sie sind ja geimpft.

Time
Time
Grünschnabel
28 Tage 10 h

und de wos sich net impfen lossen kennen??

BMG
BMG
Neuling
28 Tage 9 h

Gebe dir vollkommen recht, die Geimpften sind ja sicher (wenn s bloß stimmt)
sie können ja nicht mehr angesteckt werden.

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
28 Tage 9 h

olle IMPFEN, ohne wenn und aber.
sischt heart dws Theater nia au.

Time
Time
Grünschnabel
28 Tage 9 h

Wia noar geat man als gsunder Mensch ins Kronkenhaus und noar muas man sich fa Ärzt und Kronkenpfleger unstecken lossen. Obwohl man sischt sofl aufgepasst hot. Lei weil de net solidarisch sein welln. Noar vodienen se no an haufen und suachen sich im öffentlichen Dienst olle Vorteile aus obo a Impfung für sich und die Mitmenschen welln se net.

Pegasos
Pegasos
Neuling
28 Tage 12 h

@doolin, einer der die Problematik überhaupt nicht verstanden hat. Typische Stammtischparole und fertig. Bin der Ansicht dass das Team K die Partei ist die dem Volk am nächsten ist und…………was man weder von den Grünen, SF oder Freiheitlichen behaupten kann arbeitet!

BMG
BMG
Neuling
28 Tage 10 h

Die Geimpften sind ja angeblich sicher und geschützt, wo liegt das
Problem wenn sich jemand nicht impfen lassen will ???

Oracle
Oracle
Tratscher
28 Tage 7 h

… ich möchte nicht, dass meine Familie und ältere Verwandschaft im Bedarfsfall von nicht geimpften “Pflegern” betreut wird. Und wenn sie ohne Symptome infiziert wären, könnten sie Patienten anstecken, das wäre absolut nicht gut für jemanden, der gesundheitlich angeschlagen ist…..

Oracle
Oracle
Tratscher
28 Tage 7 h

Team-K-ler, solltet ihr ins Krankenhaus müssen, vielleicht immungeschwächt, wünsche ich euch viel Glück mit den nicht geimpften “Pflegern”

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

Seid kurzem sein sie vom Winterschlaf erwacht! Sind Wahlen in Sicht?

doco
doco
Grünschnabel
28 Tage 10 h

liebes Team K fährt nach Rom und beschwert euch beim Staatspräsident.

ferri-club
ferri-club
Tratscher
28 Tage 10 h

ols die gleichen schmeichler (gelinde gesagt) die unruhe stiftn und don so tien as ob sie die unschuldigen waren mit der erlösenden idee, bin mir sicher wenn aus die weiss abgegebenen stimmettl auch eine partei würde dann hätten wir bei den nächsten wahlen sehr kurze wahl ergebniss-auszälungszeiten

Zugspitze947
27 Tage 14 h

Eigentlich habe ich den Köllensberger mal für klug gehalten !!!!!!! 🙁

wpDiscuz