Chronisch Kranken haben Spitäler gemieden

Coronavirus hat Tote gefordert – auch ohne Infektion

Dienstag, 30. Juni 2020 | 10:07 Uhr

Bozen – Der Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen Wochen die sogenannte Sterblichkeitsrate im März und April 2020 im Vergleich zum selben Zeitraum in den vergangenen fünf Jahren analysiert. Die Todesfälle haben demnach in Südtirol um 59,3 Prozent zugenommen, berichtet die Tageszeitung Alto Adige. In Norditalien sind es 84 Prozent.

Wie Guido Mazzoleni, Primar an der Pathologie am Bozner Krankenhaus, erklärt, lassen sich die Todesfälle auf drei unterschiedliche Ursachen zurückführen: Ein Teil der Verstorbenen sind eindeutig wegen dem Coronavirus aus dem Leben geschieden. Weitere Patienten hatten bereits Vorerkrankungen und ihr Immunsystem war der Lungenkrankheit Covid-19 viel mehr ausgeliefert. Die dritte Kategorie sind Patienten mit chronischen Erkrankungen, wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Niereninsuffizienz, die vermutlich nicht ins Krankenhaus gegangen sind, weil sie Angst vor dem Coronavirus hatten. Ihr Gesundheitszustand hat sich demnach verschlechtert, was schließlich zum Tod geführt hat.

Während es sich bei 20 Prozent der Verstorbenen um Covid-Patienten mit Vorerkrankungen handelt, sind nur vier Prozent allein wegen Covid-19 gestorben. Der Rest geht auf chronische Erkrankungen zurück.

Zu den Zonen, die in Südtirol am meisten unter der Pandemie gelitten haben, zählt Gröden mit 51 Todesfällen. Stark betroffen war auch Eppan, während der Vinschgau relativ verschont geblieben ist.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Coronavirus hat Tote gefordert – auch ohne Infektion"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Elke88
Elke88
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Und de Personen, de den Freitod gewählt hobm, weil sie koan Ausweg mehr gsegn hobm…? Job verloren zb. Zählt es die sem a dazu??? Tiat lai weiter Panik mochn, die Zahl dieser Opfer werd a nö steigen

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
6 Tage 50 Min

die sem zehilen nor a zu die coronatoaten.

Don Bass
Don Bass
Superredner
6 Tage 45 Min

Diese sind meist jung und körperlich gesund, im Gegensatz zu den Coronatoten…
Auch wenns hart klingt, es liegt in der Natur, dass die Alten an Krankheiten sterben…

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

@Don Bass

Zusammenhang mit Covid-19
Neues Detail zu mysteriöser Kinderkrankheit

https://www.n-tv.de/wissen/Neues-Detail-zu-mysterioeser-Kinderkrankheit-article21880755.html

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

ja genau, DIESE Zahlen möchte ich lesen!! Wie viele sind nicht an Covid19 erkrankt aber trotzdem wegen Corona gestorben?? Leider werden diese Zahlen nie veröffentlicht werden, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf…

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
6 Tage 1 h

und wer weiss wie viele Tote noch dazu kommen werden, weil alle Vorsorgeuntersuchungen gestrichen wurden und immer noch nur teilweise angeboten werden: Mammographie, Kolonskopie, Diabetes, Hautkontrollen, und und und…

Missx
Missx
Kinig
6 Tage 1 h

@jimini
Es steht ja da.
Von den Leuten die mehr als sonst verstorben sind waren 20% mit Vorerkrankung
4% nur wegen Covid und 76% davon Leute, die sich wegen anderen Erkrankungen nicht ins KH gegangen sind.
Laut Statistik Zahlen vom März sind 249 Personen mehr als im Jahresdurchschnitt davor gestorben. Das sin in Zahlen:
10 Verstorbene alleine durch Covid
50 Verstorbene an Covid mit Vorerkrankung
280 Verstorbene, die mit Erkrankungen aus Angst vor Covid dem Arzt fern blieben.

Missx
Missx
Kinig
5 Tage 18 h

@Missx
Nicht 280 sondern 190 sollte das heißen

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
5 Tage 14 h

@Missx
10 alleine durch Covid…?? 😆😅🤣😂🤣😅 wie kann man denn so was behaupten!?! Wie viele haben Diabetes und wissen es nicht, wie viele haben Bluthochdruck und wissen es nicht (oder meinen 150/90 sei noch in Ordnung), wie viele haben Arterien teilweise zu und wissen es nicht, …

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

Übersetze mal bitte Deinen Satzbau!

“Wie viele sind nicht an Covid19 erkrankt aber trotzdem wegen Corona gestorben?”

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

@Jiminy

Es wurde nichts gestrichen.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h
@Jiminy Wie viele Obduktionsergebnisse willst Du anzweifeln? Die italienische Regulierungsbehörde für Kommunikation, AGCOM (nicht die Datenschutzbehörde) hat eine Verlautbarung 129-20 veröffentlicht, die besonders die Plattformbetreiber in die Pflicht nimmt, „Fake News“ über den Virus zu entfernen. Darin heißt es u.a. übersetzt in Art. 1: 1. Die Anbieter von audiovisuellen und Radio-Mediendiensten werden aufgefordert, eine angemessene und umfassende Informationsberichterstattung zum Thema “Covid 19 Coronavirus” sicherzustellen und dabei alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Aussagen maßgeblicher Experten aus Wissenschaft und Medizin zu gewährleisten, damit die Bürger verifizierte und fundierte Informationen erhalten. 3. Die Behörde behält sich das Recht vor, die Einhaltung dieser… Weiterlesen »
HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
6 Tage 2 h

Aber immer schön weiter Corona-Panik schüren, viele sind noch nicht (oder nocht mehr) verängstigt genug😏🤦‍♀️

Staenkerer
5 Tage 23 h

und den ondern de schuld in de schuhe schiebn: do steht jo “dritte gruppe, cronisch kronke de AUS ONGST nit ins kronknhaus gingen …” wieviel ober NIT BEHONDELT WURDEN ober NIMMER WEITERBEHONDELT WURDEN, und deswegn gstorbn sein, steht nit!!!!

berthu
berthu
Superredner
6 Tage 3 h

Dazu gehört auch gesagt, daß man vehement und insistierend informiert hat: “Nicht ins Krankenhaus zu gehen!”,
zuerst telefonieren, evt. Hausarzt und wenn der wollte, dann eben mit vielen Hindernissen auch ins Krankenhaus.
Wobei dort viele Dienste eingestellt waren.
Wirklich ehrliche Information zu Stillstand, Auslastung in unseren KH wird man wohl nicht bekommen.
Bei allem Respekt vor den Menschen, die wirklich überlastet wurden.

eli 67
eli 67
Grünschnabel
5 Tage 5 h

Hausarzt kontaktieren?Ich habe meinen Hausarzt einen Monat nicht erreicht so schauts aus!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 5 h

elli
War die Türe versperrt?

wellen
wellen
Universalgelehrter
6 Tage 1 h

Letztlich kann man die Todesursachen nur durch Autopsie beweisen. Und die wurden nicht gemacht. Also wäre es besser, zu sagen, wir haben 60% mehr Tote im April. Mehr wissen wir nicht.

Staenkerer
5 Tage 23 h

sell geat nit, sem follt de “panikkeule corona” weg mit der man jo ollm not zuaschlog wenn nit olle spurn!
sem kanns jo sein das de leit von der künstlich aufrechterholtenen virus-obgstwolke aufn boden der tatsachn zruggplumsn und wieder unfongen selber zu denkn …

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
5 Tage 22 h

oder wir sagen es ist niemand an Corona verstorben, sondern alle an den Massnahmen

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

“Coronavirus: Was die Toten über COVID-19 verraten

Wer ist von dem Coronavirus besonders bedroht? Welche
Vorerkrankungen bergen die größten Risiken? Deutsche Pathologen haben
inzwischen zahlreiche Autopsien durchgeführt – und Erkenntnisse zu
diesen Fragen gewonnen.

https://www.dw.com/de/coronavirus-was-die-toten-%C3%BCber-covid-19-verraten/a-53287713

AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
6 Tage 3 h

Interessant. Hoffentlich lernen mir aus der Gschicht eppes fir die Zukunft.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
6 Tage 2 h

😆😅🤣😂🤣😅😆 dass der homo sapiens etwas aus seiner Geschichte lernt ist höchst unwahrscheinlich!!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

@Jiminy

Du beweist das hier am laufenden Band. Danke!

Pepe
Pepe
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Eines Tages wanderte die Pest durch ein Stadttor, “wer bist du? Und was willst du?” fragte der Torhüter. “ich bin die Pest und hole mir jetzt 500 Opfer”
Als die Pest nach Wochen die Stadt wieder verlässt, kommt sie wieder am Torhüter vorbei, “du Pest, du hast mich angelogen, hast gesagt du holst dir nur 500, es sind aber 5000 gestorben”!!
“nein,” lächelt die Pest, “ich habe mir nur 500 geholt, die anderen sind aus Angst vor mir gestorben”

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
5 Tage 17 h

Ob diese alte Fabel jemand hilft, der wirklich an CoV19 erkrankt ist?

Pepe
Pepe
Grünschnabel
5 Tage 12 h

Na Ober in di viel mehr o deren schun

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

@pfaelzerwald

Das ist keine Fabel sondern ein Hirngespinst! der Sklaven.

“Als Begründer der europäischen Fabeldichtung gilt Äsop, der um 600 v. Chr. als Sklave in Griechenland lebte, und dessen Werk über Phaedrus, Babrios und Avianus Eingang in das mittelalterliche Europa fand.

Saftl
Saftl
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Gemieden????? 🤬🤬🤬
Wennse niamand mehr inne gilott hom der net Corona kop hot. Von wegn gemieden….tztztztz….

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
5 Tage 19 h

Quatsch! Wer um ärztliche Hilfe gefragt und diese (auch ohne Corona) wirklich gebraucht hat, hat sie jederzeit erhalten. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Natürlich zählt da ein eingewachsener Zehennagel nicht dazu!

Nicolette
Nicolette
Neuling
5 Tage 21 h

Sem kemmps jo friah drauf…. Es gib jo seit März lei mehr Corona… die Kollateralschäden sein mehr als unguat. Finanziell, psychisch, Gesundheitlich (ohne Corona) Nix mehr isch wichtig, lei mehr sell. I hon netamol meine BEFUNDE in Kronkenhaus holen gederft dei i wohl gemerkt gern online kop het und mir sell nicht gestattet worden isch!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
5 Tage 19 h

Auch Quatsch! Ich habe auf meine Befunde auch während Corona problemlos online zugreifen können!

eli 67
eli 67
Grünschnabel
5 Tage 5 h

@Fahrenheit dan musst du ja ein besonderer Glückspilz sein ,dass bei dir alles geklappt hat und bei 1000
anderen nicht.

Nicolette
Nicolette
Neuling
5 Tage 5 h

Wos woaschn du af wos für Befunde i gwortet hon? Die normalen Blutwerte hon i a online gekriag. Es gib net lei di un deine “normalen” Abläufe

eisern
eisern
Grünschnabel
5 Tage 19 h

Die Schlussfolgerung aus diesen Zahlen sollte ein Umdenken im Gesundheitswesen sein. Nicht nur dieses Profitierten und eine zwei Klassen Medizin, sondern gleiche Behandlung aller. Vor Gott und dem Gesetz sind alle Menschen gleich.Bei uns im Krankenhaus war die Belegung bei 60 Prozent und bis jetzt haben viele noch Angst sich bei uns zu infizieren. Und viele werden aggressiv, weil wegen Corona viele Therapien nicht mehr angeboten werden. Es liegt an der Politik das nötige Geld zur Verfügung zu stellen und nicht in dunkle Kanäle versickern zu lassen

ma che
ma che
Superredner
5 Tage 17 h

Zumindest bei zns gibts kein Umdenken, der Verschlag der Angestellten, die Ambulatorien bis 22:00 uhr und auch am Wochenende offen zu lassen wurde sofort abegelehnt, dies wäre viel zu teuer und es bräuchte auch mehr Personal.
Und ich wiederhole mich immer wieder gerne: der Personalmangel ist hausgemacht, es wird einfach niemand angestellt, oder wenn, dann mit Konditionen die lächerlich sind.
Wieso beschwert sich nie eine Privatklinik sie hätte zu wenig Personal? 😉

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
5 Tage 4 h

Geh mal in eine Privatklinik und lass Dir die Rechnung geben…

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
5 Tage 20 h

Also ist Corona doch nur eine aggressive Grippe!
Na Bravo!
Und deshalb alles in den Ruin treiben….

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
5 Tage 23 h

Interessant, wirklich.
Deckt sich sicher mit Norditalien, wobei dort das marode Gesundheitssystem sicherlich auch seines dazu beigetragen hat, dazu noch Schwerkranke in Altenheimen unterzubringen, die Behandlungsmethode usw. usw…und von den Zuständen in USA, Brasilien nicht mal zu reden.
Diese Pandemie ist wohl eher eine Medien, Panik, Wirtschaftsrunierende Pandemie.
Aber wir sollen ja still sein und nicht hinterfragen, daheim hocken und abwarten..und virologen politik machen lassen.
Arme Menschen die allein gestorben sind, arme Menschen die unsere Welt aufbaut sind, nun eingesperrt und wartend auf Besuch, arme Kinder die die Welt nicht verstehen, wenn sie sich nicht umarmen sollten….

snip
snip
Grünschnabel
5 Tage 5 h
Virologen machten nia Politik sondern Politiker de sich mit a Ausnahme Situation konfrontiert gsechn hom. Was hättest es getan? Tatsache isch dass die Intensivstationen a in Südtirol voll überlastet worden sein, Ausland hat geholfen. Redets holt amol mit KH Ärzte, wie si nimmer es OK von der Koordinationsstelle krieg hoben 75 jährige mit leichten Vorerkrankungen zu intubieren… Leider isch spät wieder normalisiert worden und ja aufgrund der zu späten Reaktion aufs Virus im März hot sich Panik breit gemacht dass es ganz schlimm isch, derweil waren lei soviel Südtiroler schon infiziert dass zwangsläufig Abteilungen laargeramt werden hoben gmiasst. In Arizona… Weiterlesen »
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Tratscher
5 Tage 18 h

Eine solche unerwartete medizinische Ausnahmesituation zeigt nicht nur schonungslos die Schwächen des Gesundheitssystems vieler Länder auf, sondern auch, wie schlecht die jeweiligen Regierungen auf so etwas vorbereitet sind. Es kann und darf !!! nicht sein, dass sich die medizinische Versorgung der Bevölkerung quasi über Nacht auf ein Problem fixiert und der Rest stillsteht. Insbesondere in Staaten, in denen ein Großteil der ärztlichen Versorgung in Kliniken stattfindet.

neidhassmissgunst
5 Tage 21 h

Das Bankkonto ist zum Beispiel gestorben….

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Tratscher
5 Tage 4 h

@neidhassmissgunst…weil es vor Corona auch schon künstlich beatmet werden musste.

wpDiscuz