Unterstützung der Proteste im Iran

Petition aus Südtirol: „Sich an die Seite des iranischen Volkes stellen!“

Dienstag, 06. Dezember 2022 | 18:50 Uhr

Bozen – Aus Südtirol kommt Unterstützung für die Protestbewegung im Iran. Um 18.00 Uhr haben sich die Aktivisten am Kornplatz in Bozen versammelt, um Flugblätter zu verteilen. Sie fordern Solidarität und Hilfe für die Menschen und besonders für die Frauen im Iran, die bei Demonstrationen täglich ihr Leben riskieren.

Die Gruppe iranischer Aktivistinnen und Aktivisten, die die beiden Demonstrationen auf dem Mazzini-Platz und den Vortragsabend an der Universität Bozen zur Unterstützung der Frauenbewegung im Iran organisierten, haben außerdem eine Petition verfasst.

Darin wird die italienische Regierung aufgefordert, sich an die Seite des iranischen Volkes zu stellen und den Verbrechen an der Menschheit durch das iranische Regime entgegenzuwirken.

Um für Demokratie und Menschenrechte einzutreten, sollte Italien die Wirtschaftsabkommen mit der Diktatur einfrieren und alle iranischen Bürger ausweisen, die die Regierung im Iran unterstützen, heißt es in der Petition.

Bei den Massenprotesten im Iran wurden nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen seit Mitte September mindestens 18.000 Menschen festgenommen und rund 450 getötet. Unklar ist, gegen wie viele bereits Anklage erhoben wurde. Meist wird ihnen von den Behörden Teilnahme an illegalen Demonstrationen, Unruhestiftung oder Gefährdung der nationalen Sicherheit vorgeworfen. Im November wurden Demonstranten erstmals auch zum Tode verurteilt.

Entzündet hatten sich die Proteste am Tod der 22-jährigen Mahsa Amini. Die Kurdin war am 16. September in Polizeigewahrsam gestorben. Die sogenannte Sittenpolizei hatte sie festgenommen, weil sie ihr Kopftuch nicht ordnungsgemäß getragen haben soll.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Petition aus Südtirol: „Sich an die Seite des iranischen Volkes stellen!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Als ob wir in Südtirol keine Probleme und Sorgen hätten.

magari
magari
Superredner
1 Monat 23 Tage

Südtirol ist nicht der Nabel der Welt.

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

wir hätten keine probleme. aber wir machen sie uns selbst.
wir sind ein d@mmes volk

PuggaNagga
1 Monat 22 Tage

@magari
Iran ober a net.
Wos in Iran passiert isch mir so wos von egal. I schaug in erschter linie af meinigs und donn af insre Leit.

Staenkerer
1 Monat 22 Tage

@PuggaNagga i bewunder den mut den de leit dort aufbringen trotz de strofn de se erwortet auf de stroß zu gien um oller welt zu zoagn das sie selber a veränderung welln, im gegensotz zu de ondrer diktatorisch regierte länder!

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@jack wem meinst du mit WIR???

Trau dich, sag es.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Das fehlte noch. Als ob wir hier keine Probleme hätten.

Roland Lang
Roland Lang
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Solidarität mit den Iranern, mein Herz aber gehört dem kurdischen Freiheitskampf!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 23 Tage

Tja, die Kurden wurden und werden immer vergessen! Ein Volk, nach denen kein Hahn kräht, ausser die Amis, wenn sie sie mal in Syren oder Irak brauchten.

Faktenchecker
25 Tage 2 h

Roland, besorg Dir ein Ticket und mach mit.

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Finde ich gut!! Viel Kraft den Demonstranten (vor allem den Frauen) im Iran, für Ihren mutigen und lebensgefährlichen Kampf! 💪

mandorr
mandorr
Superredner
1 Monat 23 Tage

Gute Sache!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 22 Tage

lieber anderswo hinschauen weil DAS was im Eigenen Land passiert ,beschämend ist!!!!!!!!

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 22 Tage

die leit miassen gach aufhearn sich ba an jeden scheiss einzumischen und sich um die gonz welt kümmern zu welln…… des isch eh ols lei augen-auswischerei, zb. sich die hoor o-zuschneiden und solch an quotsch……….lochnummern 
1. bring des nixx und 2. hobn olle vour der eigenen haustüre selbscht soviel probleme das man bücher schreiben kannt

wpDiscuz