Blinken gibt noch einmal Militärhilfe für Kiew bekannt (Archivbild)

Vorerst letzte große US-Militärhilfe für die Ukraine

Mittwoch, 27. Dezember 2023 | 22:04 Uhr

Die US-Regierung stellt der Ukraine weitere Militärhilfe in Höhe von 250 Millionen US-Dollar (226,80 Mio. Euro) zur Verfügung – damit dürften die bisher bewilligten US-Mittel nun weitgehend ausgeschöpft sein. Es handle sich um das letzte Paket heuer, teilte US-Außenminister Antony Blinken mit. Die Hilfe beinhalte unter anderem vor allem Munition – darunter 15 Millionen Schuss für kleinere Waffen und Munition für die Luftabwehr oder den US-Mehrfachraketenwerfer vom Typ Himars.

“Unsere Hilfe war entscheidend für die Unterstützung unserer ukrainischen Partner bei der Verteidigung ihres Landes und ihrer Freiheit gegen die russische Aggression”, so Blinken. Wie es nun künftig mit der US-Unterstützung für das von Russland angegriffene Land weitergeht, ist völlig offen. Das Weiße Haus hatte Mitte Dezember bereits erklärt, nur noch Mittel für ein weiteres Militärhilfepaket für die Ukraine in diesem Jahr zu haben. Es hieß außerdem, dass mit Ende des Jahres die bisher bewilligten Mittel aufgebraucht sein werden. Die Freigabe weiterer Mittel wird derzeit von einem Streit im US-Parlament zwischen Republikanern und Demokraten blockiert. Die Republikaner stehen der Bewilligung neuer Hilfsgelder im Weg, weil sie von US-Präsident Joe Biden im Gegenzug eine Verschärfung der Asylpolitik in den USA fordern.

Ob, wie und wann sich beide Parteien im kommenden Jahr auf neue Mittel einigen werden, ist unklar. Biden hatte die Aussichten auf eine schnelle Bewilligung weiterer US-Hilfen bei einem Besuch des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Washington vor zwei Wochen gedämpft. Er räumte ein, dass er “keine Versprechungen” machen könne, aber hoffnungsvoll sei, dass es eine Einigung im Kongress geben werde.

Der Demokrat kann in der Zwischenzeit versuchen, Gelder aus anderen Bereichen für die Ukraine umzuwidmen. Damit kann er aber nicht die Summen bereitstellen, die nötig wären, um die Ukraine im großen Stil dauerhaft zu unterstützen. Auch das vom Kongress verabschiedete Militärbudget umfasst Geld für Militärhilfe für die Ukraine – allerdings nur 300 Millionen US-Dollar. Am Mittwoch übertrug Biden Außenminister Blinken die Befugnis, zu entscheiden, ob es für die Sicherheitsinteressen der USA wichtig sei, der Ukraine Hilfe in Höhe von bis zu 20 Millionen US-Dollar zu gewähren.

Die USA gelten als wichtigster Verbündeter der Ukraine im Abwehrkampf gegen die russische Invasion. Seit Kriegsbeginn im Februar 2022 haben die Vereinigten Staaten unter Führung von Biden militärische Hilfe in Höhe von mehr als 44 Milliarden US-Dollar für Kiew bereitgestellt oder zugesagt.

Von: APA/dpa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

Um dies vor 2 Jahren vorhersagen zu können hätte man wahrlich kein Hellseher sein müssen!

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Du redsch vo die sem Zeiten wo du olter Prophet schun in stodtschlüssel vo Kiev übergeben hasch und ins mit Atombomben für helmlieferungen gedroht hosch? Und die Russlond anscheinend no die “zweitstärkste” “armee” arme mit mortz schlogkroft für die wor? 😉 Eher muaß men kuan Hellseher sein um zu verstian dass des sicher nit die leste spritze wor und dass putin weder in Krieg no a lei uans vo seine Ziele erreicht werd… schwurbl weiter 👍

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Goennenihrwichtigtuer In welchen meiner Kommentare stand das? Beweise mit Datum und Ausage! Ansonsten : du bist ein Lügner!

Hustinettenbaer
2 Monate 2 Tage
Und hier die Zusammenfassung der Medwedews 2023-Vorhersagen: – Ölpreis steigt auf 150 Dollar/Barrel, Gaspreis auf 5.000 Dollar/1.000 m3 – Das Vereinigte Königreich tritt der EU wieder bei – EU und EURO brechen wegen Rückkehr des Vereinigten Königreichs zusammen – Polen und Ungarn besetzen Regionen der ehemaligen Ukraine – “Viertes Reich” wird geschaffen = Deutschland, Polen, baltische Staaten, Tschechien, Slowakei, Kiewer Republik und andere – Krieg zwischen Frankreich und dem Vierten Reich – Nordirland trennt sich vom Vereinigten Königreich und tritt der Republik Irland bei – In den USA bricht ein Bürgerkrieg aus – Alle großen Aktienmärkte und Finanzaktivitäten verlassen die… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Hustinettenbaer Und, was soll das sagen?

Hustinettenbaer
2 Monate 2 Tage

@N. G.
Dass Prognosen schwierig sind, insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen.
Wer hätte gedacht, dass die ukrainische Gegenwehr dem Goliath Russland Grenzen aufweist ?
Ich nicht.

Dagobert
Dagobert
Kinig
2 Monate 2 Tage

I glab nit, dass die Amis so blöd sein, dass sie die gonzn Milliarden die sie bis jetzt in die Ukraine gepumt hobn, verpuffn lossn!

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Ma konnsch dr vorstelln… i verwend mol es schwurbler “argument” des Jahres und sog “WUNSCHDENKEN” für Putinboies… 😉

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Eigentlich müsstest du jetzt in der Zwickmühle stecken. Die Republikaner streiten mit den Demokraten um Geld. Auf der einen Seite Flüchtlinge raus und der anderen Geld für die Ukraine. Für wen schlägt denn dein Herz? Grins

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 2 Tage

@N. G.
…mein Herz schlägt für dich…
😝

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

N.G. Wer i gor nit nervös und kuan ongst dass des nit beides werd.. 😉

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Woraus ziehst du eigentlich den Schluß, dass ich gegen weitere Hilfen für die Ukraine bin? Sag mal. Bin ich das, warum und wo steht das in welchem Zusammenhang?
Will dich nicht überfordern aber ne Antwort wäre nett.

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

Woraus ziehst du in schluss dass i glab dass du gegen Hilfen für die Ukraine bisch?

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Nun, aus deinen dümmlichen Kommentaren wird man nicht immer schlau. Da du keine Beweise vorlegen kannst hast du dich lächerlich gemacht!

MirseinMir
MirseinMir
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

“As long as it takes!” war wohl doch nicht so ernst gemeint! Wer hätte das gedacht! Selenskyi hatte neulich gesagt ‘I am sure the US will not betray us,’. Nun ja die USA zieht weiter hat wichtigere Projekte, zurück bleibt die Ukraine, in einem Scherbenhaufen!

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

Und? War das nicht immer so? Genau darum ist es keine Überraschungen! Wenns um ihre ganz eigenen Ziele geht interessiert die da drüben der Rest der Welt nicht mehr viel.

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

De “da drüben” hom sicher mehr zu dein Wohlstand bei getragen wia du für sie “da drüben”… und wenn du glabsch dass die Ukraine oder besser Russlonds niederlage nit a zentrale strategische Rolle für die USA isch und nit kapiersch das des lei Theater isch um poor zuckerler zu kriagen bisch jo no bei weitem dümmer wia geglaubt…

OH
OH
Superredner
2 Monate 2 Tage

Naja, wenn einer der beiden Kriegsherren kein Geld mehr hat, vielleicht setzt man sich dann endlich (gezwungenermaßen) an einen Tisch !!!

wpDiscuz