„Keine Spaltung der Südtiroler Gesellschaft“

Young Greens Südtirol reagieren mit Ironie auf STF-Plakate

Donnerstag, 03. Mai 2018 | 13:59 Uhr

Bozen – Die Young Greens Südtirol wollen mit einer Fotoaktion mit Humor und Ironie auf die Plakate der Südtiroler Freiheit “Vorrang für Deutsche Kinder in Deutschen Kindergärten” reagieren. Mitmachen können alle, die Lust dazu haben.

gr

„Wir verstehen den Wunsch einiger, die ihr Kind in einer deutschen Sprachumgebung aufwachsen sehen wollen, weil sie ihrem Kind gute Deutschkenntnisse mit auf dem Weg geben wollen. Wir sind jedoch der Meinung, dass die erzwungene ethnische Trennung im Kindergarten für die Südtiroler Bevölkerung in ihrer Gesamtheit nicht der richtige Weg ist. Die Forderung nach Trennung oder ‚Vorrang‘ provoziert jedoch die Spaltung der Südtiroler Gesellschaft“, erklärt die Jugendorganisation der Südtiroler Grünen.

gr

Stattdessen wünschen sich die Young Greens Südtirol, dass in Südtirol „endlich auch mehrsprachige Bildungsangebote“ geschaffen würden. „Allein schon die Tatsache, dass viele Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, deutschsprachige Kindergärten besuchen, zeigt doch, dass das Bedürfnis nach einem mehrsprachigen Bildungsangebot deutlich gegeben ist. Das zusätzliche Angebot eines mehrsprachigen Kindergartens kann in vielen Fällen dafür sorgen, dass auch dem Wunsch nach einem Kindergarten mit mehrheitlich deutschsprachigen Kindern nachgekommen werden kann“, so die Young Greens Südtirol.

gr

Eine gewisse sprachliche Ausgewogenheit in den Gruppen könne Sinn machen und Inklusion und Spracherwerb fördern, aber sie stelle nur einen Aspekt des pädagogischen Auftrags der Kindergärten dar.

Anstatt “Trennung” würden die Young Greens Maßnahmen wie eine bessere Ausstattung der Kindergärten mit Fachpersonal, Sprachförderung, Beratung und Sprachbegleitung für alle Familien, Ausbildungsangebote und Unterstützung des Kindergartenpersonals durch ausgebildete Fachkräfte im Bereich Spracherwerb (Erst- Zweit- und Drittsprache) und die Gründung mehrsprachiger Kindergärten für ganz Südtirol unterstützen.

Die Young Greens stünden sowohl für individuelle Förderung von Kindern in der Muttersprache und an ihrem Heimatort, als auch für das Zusammenleben der Sprachgruppen, Integration und die Förderung von Mehrsprachigkeit, beginnend im Kindergarten, in einem Südtirol im Herzen Europas, heißt es in einer Aussendung.

gr

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Young Greens Südtirol reagieren mit Ironie auf STF-Plakate"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elvira
elvira
Tratscher
24 Tage 23 h

super aktion

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

Ich wil, ich will, ich will … das alle free willi heißen und grün hinter den Ohren sind ..

alla troia
alla troia
Tratscher
24 Tage 23 h

wie lang es diese jungen grünen Knödel noch geben wird?

ines
ines
Grünschnabel
24 Tage 23 h

Liebe Grüne,
wos wellt des iberhaupt??
Lai Multi – Kulti und des seid gegn olles Deitsche!
A deitscher Kindergortn uhne deitsche Kinder isch a koan deitscher Kindergortn!

Dagobert
Dagobert
Superredner
24 Tage 22 h

Ihr jungen Grünen, dann wollen wir mal sehen wie es euch passt, wenn eure Kinder mal im Kindergarten sind und als Deutsche nur eine Randfigur spielen dürfen.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
24 Tage 21 h

uund Zuhause nur mehr gebrochen deutsch sprechen

ivo815
ivo815
Kinig
24 Tage 20 h

@Vieldenker wie die meisten unserer Foristen

MN76
MN76
Neuling
24 Tage 22 h

Wann nutzen wir endlich diese Chance die wir in Südtirol haben? Eltern in anderen Teilen Europas würden viel dafür geben dass ihr Kind zwei- bzw. dreisprachig aufwächst und bei uns will man das auch noch verhindern… Lassen wir das Geschehene endlich hinter uns und nutzen wir diese Möglichkeit die uns geboten wird!

Tabernakel
24 Tage 21 h

Der Eindruck trügt. Die STF ist eine verschwindende Mehrheit in Südtirol. Südtirol ist schon lange Europa.

Marta
Marta
Universalgelehrter
24 Tage 23 h

Sie sind wirklich grün hinter die Ohren !!

Marta
Marta
Universalgelehrter
24 Tage 23 h

haben sicher alle die Waldorf —Schule besucht !!!😀

Tabernakel
24 Tage 21 h

Kannst Du Deinen Namen tanzen?

unter
unter
Superredner
24 Tage 22 h
Habe erst kürzlich mit zwei Bayern über die Sprachen in Südtirol gesprochen. Als die gehört haben, dass es deutsche Schulen und italienische Schulen gibt, ist denen fast die Kinnlade auf den Boden gefallen. Auch ich bin der Meinung, dass das nicht mehr zeitgemäß ist. Gemischtsprachige Schulen bringen meiner Meinung nach viel mehr. Ich habe z.B. bis zur Matura, außer im Italienischuntericht, nur deutsch gesprochen. Hätte ich vorher bereits mehr italienisch auch in der Freizeit gesprochen, weil ich durch eine gemischtsprachige Schule auch italienischsprachige Freunde gehabt hätte, hätte ich bestimmt besser italienisch gelernt. Natürlich muss man dann auch etwas flexibler sein… Weiterlesen »
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
24 Tage 21 h

Ach die grünen wieder mal. Wenn ihr mehr multi kulti wollt dann wandert doch bitte aus afrika arabien wohin ihr wollt und seid dort glúcklich und geht uns hier nicht weiter auf den keks mit dingen die wir hier nicht wollen.

brunner
brunner
Superredner
24 Tage 21 h

So….und was,liebe Grüne,was ist dabei,wenn Kinder Knödel essen? Ist euch das zu normal oder altmodisch oder zu deutsch?Diese Reaktion der Grünen war vorhersehbar…ziehen die eigene Kultur auf selbstverleumdnerische Art und Weise ins lächerliche…da ist ihnen sicher eine Schule oder ein Kindergarten in Berlin Neukölln,wo der Anteil an Migrantenkindern 99% beträgt , lieber. Von den vielen Problemen an ähnlichen Kindergärten und Schulen in Hamburg oder anderen Grossstädten gar nicht zu sprechen….aber…Hauptsache Multikulti…gell…liebe 1969er Generation….

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
24 Tage 21 h

Und wenn die Muslimen was fordern, dann nicken die Grünen schön fleissig:

z.B. nach Geschlecht getrennte Zonen in Hallenbäder, oder kürzlich in Belgien die Forderung, öffentliche Verkehrsmittel nach Geschlecht zu trennen, die Forderung nur Koranunterricht in den Schulen etc. etc.

misterx
misterx
Neuling
24 Tage 21 h

liebe grüne genossen es reicht nicht wenn mann nur einen selbstgestrickten sarner trägt und fahrrad fährt ein bisschen grünes hirn braucht es auch  gerne können eure kinder arabisch marokkisch und sons noch allerlei femdsprachen lernen meine nicht

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
24 Tage 21 h

Die SFT will keine italienischen Kinder in Deutsche Kindergärten? Dann muss man auch akzeptieren, dass diese Kinder eines Tages nicht doppelsprachig sein werden.

Marta
Marta
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Grün—ist etweder giftig oder noch nicht reif !!!

Marta
Marta
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

komische Vögel—diese GREENFINKE

m. 323.
m. 323.
Superredner
24 Tage 20 h

zum schämen diese Aktion.wenn ihr nicht bessere Argumente habt tut ihr mir leid““!!!..wandert aus. nach bella Italia. dort unten ist alles gut….

traktor
traktor
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

als der hergott das hirn verteilte hat er wohl ein paar prozent vergessen die uns ihren willen aufzwingen wollen…

super
super
Grünschnabel
24 Tage 21 h

Immer schlecht wenn man solchen dummen Werbeaktionen mit noch dümmeren Aktionen Aufmerksamkeit schenkt…

algunder
algunder
Tratscher
24 Tage 21 h

Wahnsinn sette aktion😂😂😂 obor men sig die wählerstimmen 😂😂😂😂 liebe grüne, wann wollt ihr verstehn( erst wir , dann der rest )

m69
m69
Grünschnabel
23 Tage 16 h

es sollte vielleicht heißen: zuerst wir , dann lange Zeit nichts und erst dann, vielleicht die Moslems und der Rest”!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

die Grünen sind gegen die eigene Sprache, gegen die eigene Kultur, gegen die eigene Identität, gegen die eigene Geschichte, gegen die eigene Religion, gegen das eigene Brauchtum, mit einem Wort: gegen die eigenen Leute. Die Grünen sind antideutsch und ihr Stimmverhalten im Landtag deckt sich meistens mit dem der italienischen Rechten. Für sie sind Ausländer, Einwanderer und Flüchtlinge immer die besseren Menschen als die Einheimischen. Hinter dem vorgeschobenen Umweltschutz verbirgt sich ein kommunistisches 68er Weltbild.

wpDiscuz