Größter Erfolg in ihrer Karriere

Martina Falchetti glänzt bei Berglauf-Italienmeisterschaft

Montag, 31. Mai 2021 | 12:48 Uhr

Roncone – Am Sonntag fand in Roncone (Trient) das erste Rennen der Berglauf-Italienmeisterschaft statt. Im Rampenlicht stand dabei U20-Athletin Martina Falchetti.

Die 18-jährige Grödnerin, die für den Sportclub Meran startet, feierte in Roncone ihren bisher größten Erfolg in ihrer Karriere. Falchetti zeigte auf der 6,2 km langen Junioren-Strecke (290 Höhenmeter) eine ganz starke Vorstellung und setzte sich in 28.48 Minuten klar vor Manuela Pedrana (29.38) aus Sondrio und Irene Aschieris (29.55) aus Turin durch. Ihre Teamkolleginnen Lisa Kerschbaumer (30.05) und Veronika Hölzl (30.24) reihten sich gleich dahinter auf die Plätze vier und fünf ein. Somit gewannen die Meranerinnen auch die Mannschaftswertung souverän. „Ich hätte nie gedacht, dass ich heute ganz oben stehen werde. Doch ich fühlte mich sehr gut, die Strecke liegt mir. Jetzt hoffe ich, meine Form bei der Staffel-Italienmeisterschaft bestätigen und dann im zweiten Rennen erneut ganz vorne mitmischen zu können“, so die sympathische Grödnerin. Das zweite und zugleich letzte Rennen (nur aufwärts) steht am 18. August in Pian delle Betulle (Lecco) auf dem Programm.

Im Juniorenrennen der Herren wurde der Grödner Samuel Demetz vom SC Meran guter Sechster, im Hauptrennen der Damen belegte Claudia Sieder vom Laufclub Pustertal den 18. Rang.

 

Ergebnisse Berglauf-Italienmeisterschaft in Roncone (1. Rennen):

Junioren Damen

1. Martina Falchetti (Sportclub Meran) 28.48 Minuten

2. Manuela Pedrana (Atletica Alta Valtellina) 29.38

3. Irene Aschieris (Atletica Susa) 29.55

4. Lisa Kerschbaumer (Sportclub Meran) 30.05

5. Veronika Hölzl (Sportclub Meran) 30.24

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz