Motocross-Regionalmeisterschaft

Südtiroler holen sieben Mal Gold

Dienstag, 24. August 2021 | 22:49 Uhr

Storo/Bozen – In Storo im Trentino wurde am Wochenende der vierte Lauf der Motocross-Regionalmeisterschaft ausgetragen. Die heimischen Piloten glänzten mit sieben Tagessiegen.

Einmal mehr konnte sich Lukas Messner vom AMC Brixen in Szene setzen. Er behielt in der Klasse 65 Cadetti die Oberhand. Der für den Motoclub Meran startende Matthias Pfattner setzte sich in der Senior-125-Klasse durch, Rang drei ging an Michele Libera vom Branzoller Motoclub FerLu Racing. Gold holte außerdem Matthias Höller in der Challenge MX2, sein Teamkollege beim TT Südtirol, Andreas Höller, wurde Zweiter. Tagessiege feierten auch Kevin Mair in der Kategorie Rider MX2 sowie Maximilian Pichler (MC Meran, Rider MX1). Seriensieger Norbert Lantschner vom MC Evergreen gewann die Open-Master-Klasse, Helmuth Braun die Open-Superveteran. In diesem Rennen belegte Martin Niedermair, gleich wie Braun beim MC Neumarkt, Platz zwei.

Zudem stiegen zwölf weitere einheimische Piloten aufs „Stockerl“. Claudia Schwarz (MC Meran) wurde im Damenrennen Zweite, Silber holten auch Alex Gruber (Senior 85), Lucas Spano (Junior 125) und Davide Varotto (Trofeo Promo Unica). In der Kategorie Rider MX1 platzierten sich die beiden Athleten von FerLu Racing, Giovanni Romano und Matteo Rossi, auf die Ränge zwei und drei. Auch Fabian Lantschner und Georg Falser (beide Fast MX2) sicherten sich Silber und Bronze. Giancarlo Kostner beendete das Trofeo-Promo-MX1 Under 40 auf dem zweiten Platz, Matthias Fauster wurde Dritter. Zwei Mal Bronze ging auch an Alfons Mischi (TT Südtirol, Rider MX2) und Daniel Kusstatscher (Challenge MX1).

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz