Planetarium Südtirol

Pink Floyd präsentieren „The Wall“

Donnerstag, 21. Februar 2019 | 20:39 Uhr

Gummer – „Another Brick in the Wall“, „Hey You” und „Run like Hell” sind nur einige der Songs aus einem der kreativsten Musikschöpfungen in der Geschichte der Rockmusik: Pink Floyds „The Wall“. Das Planetarium Südtirol in Gummer zeigt an diesem Samstag, den 23. Februar die bekannten Songs der britischen Rockband in einer 360-Grad-Multimedia-Choreographie unter der Sternenkuppel.

Das Konzeptalbum „The Wall“ von Pink Floyd aus dem Jahr 1979 erzählt das Leben eines Antihelden zwischen Krieg und Sehnsucht im 20. Jahrhundert. Es gilt als eine der kreativsten Musikschöpfungen in der Geschichte der Rockmusik. Dabei geht es um Pink, der seinen Vater im Krieg verloren hat und mit seiner Mutter aufwächst, die ihn mit ihrer Fürsorge erstickt. Der junge Mann lernt von Geburt an, dass das Leben an sich grausam sei. Die Schule erfährt er als hart und ungerecht, was sein Weltbild bestätigt und festigt. Dennoch heiratet er und beginnt eine Karriere als Rockstar, flüchtet sich dann aber in Drogen und Alkohol. Die Ehe scheitert. Dadurch bricht seine Welt völlig zusammen und er schottet sich vollständig ab: Er errichtet eine Mauer um sich, die ihn vor jeglichem Kontakt mit Menschen und den damit verbundenen Schmerzen schützen soll.

In der Musikshow „The Wall“ zeigt das Planetarium Südtirol die bekannten Songs der britischen Rockband in einer unglaublichen 360-Grad-Multimedia- Choreographie unter der Sternenkuppel – eine kosmische Hommage an Roger Waters, David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright.

Informationen und Anmeldung unter Tel. 0471 610020

Kostenbeitrag: Sieben Euro

 

 

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz