Bahn frei für das europäische Schulmilchprojekt in Südtirol

Schulmilch: Lokale Produkte für 7000 Grundschulkinder

Mittwoch, 18. April 2018 | 14:55 Uhr

Verschiedenes – Bahn frei für das europäische Schulmilchprojekt in Südtirol: Heute (18. April) wurde dazu in der Grundschule von Siebeneich der offizielle Auftakt gegeben.

7000 Südtiroler Grundschulkinder zwischen sechs und elf Jahren in 88 Schulstellen erhalten ab heute während des Unterrichts bis zum Ende des Schuljahres Milch und Milchprodukte aus Südtirol, und zwar zweimal wöchentlich Bio-Frischmilch und einmal wöchentlich Vollmilchjoghurt oder Stilfser Käse.

Das Schulmilchprogramm läuft parallel zum Schulobst- und -gemüseprogramm, das in Südtirol vor neun Jahren angelaufen ist; einige Schulen haben sich bei beiden Programmen eingeschrieben. Andreas Werth, Direktor im Landesamt für Landwirtschaftsdienste, der beide Projekte landesweit von Anfang an koordiniert, zeigt sich mit Mila-Bergmilch-Obmann Joachim Reinalter zufrieden darüber, dass im Rahmen des europäischen Schulmilchprojektes vielen Kindern hochwertige lokale Milchprodukte nähergebracht werden und ihnen damit ein Gespür für eine ausgewogene Ernährung vermittelt werden kann.

Mila–Bergmilch Südtirol hat sich an der Ausschreibung für dieses Projekt beteiligt und beliefert nun die teilnehmenden Schulen mit insgesamt 30.000 Schülerinnen und Schülern in der Region Trentino-Südtirol und in Teilen der Lombardei (Bergamo, Brescia, Mantua, Cremona) mit Südtiroler Milchprodukten. Bergmilch Südtirol wird von 2600 Bergbauernhöfen mit 500.000 Kilogramm Milch täglich beliefert und zählt 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den zwei Werken in Bozen und Bruneck.

Neben der Verteilung von Produkten werden in den Klassen auch Projekt-Stunden veranstaltet, in denen die Kinder Milchprodukte verkosten können, um die Entwicklung des Geschmackssinns zu fördern. Zudem werden anlässlich des Weltmilchtags am 31. Mai und 1. Juni “Latte Days” organisiert, an denen Ernährungsberaterinnen und Milch-Botschafter die Grundschulkinder spielerisch an das Produkt Milch heranführen. Um die ganze Familie mit einzubinden, erhalten alle teilnehmenden Kinder auch eine Kühltasche mit Heumilch und Vollmilchjoghurt, die sie mit nach Hause nehmen können.

Das europäische Schulmilchprojekt wird von der Europäischen Union unterstützt und durch das italienische Ministerium für Agrarpolitik umgesetzt. Ziel der Initiative ist es, über Milchprodukte zu informieren und die gesunde Ernährung im Kindesalter zu fördern.

Italienweit nehmen rund 400.000 Schülerinnen und Schüler am Schulmilchprogramm teil, das heute für alle offiziell begonnen hat.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz