"Kinder sollen zu uns kommen, wenn sie Angst haben"

Sensibilisierungskampagne der Ortspolizei Lana

Dienstag, 30. August 2016 | 16:21 Uhr

Lana – Bald ist es wieder soweit, fast tausend Schüler machen sich in Lana auf den Weg zur Schule. Dies bedeutet vor allem mehr Verkehr und Bewegung auf den Straßen. Für die nötige Sicherheit sorgt dabei die Ortspolizei. Um das Vertrauen in die Ortspolizei zu stärken, wurde gestern eine Sensibilisierungskampagne in der Gemeinde Lana gestartet.

Fast 1.000 Schüler machen sich in der Gemeinde Lana jeden Tag auf den Weg zur Schule und danach wieder auf den Weg nach Hause. Das Thema Sicherheit auf dem Schulweg ist der Gemeindeverwaltung dabei ein wichtiges Thema. Seit Jahren wird auf Verkehrserziehung durch die Ortspolizei gesetzt. Das Vertrauen zu den Kindern wird dadurch frühzeitig aufgebaut. Zudem stärkt es die Zusammenarbeit zwischen Schule und Gemeinde. Ein Zeichen für den Erfolg ist dabei sicherlich, dass es in den vergangenen Jahren zu keinen Unfällen gekommen ist.

Mit der Sensibilisierungskampagne die in der Gemeinde Lana gestartet ist, setzt die Gemeindeverwaltung nun auf die Eltern. Auf den Plakaten steht „Hören Sie bitte auf Ihren Kindern zu sagen, dass wir sie holen, wenn sie nicht brav sind. Ihre Kinder sollen zu uns kommen, wenn sie Angst haben.“ Damit möchte die Gemeindeverwaltung darauf hinweisen nachlässige Formulierungen zu vermeiden und den Kindern nicht mit der Polizei drohen. Die Ortspolizei steht für die Sicherheit in unserer Gemeinschaft und ist Freund und Helfer zugleich. Die Kinder sollten sich in einer Notsituation an sie wenden und nicht Angst vor ihnen haben.

Die Plakate sind noch bis Anfang September an verschiedenen Bushaltestellen in Lana ausgestellt. In Oktober werden sie nochmals ausgehängt, für alle die sie verpasst haben sowie zur Erinnerung.

Von: sr

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Sensibilisierungskampagne der Ortspolizei Lana"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana77
Grünschnabel
26 Tage 11 h

“Die Ortspolizei steht für die Sicherheit in unserer Gemeinschaft und ist Freund und Helfer zugleich.”

Dear Sotz isch guat 👍. Dass sie versteckt wia die Raber hinter Bam und Buschn mitn Radar stian und sou in die Autofohrer es Geld aus Sack ziachn, fen sem steat in Artikel ober nix.

Vorne freundlich und hintenummer glai strofn wous geat !

brunner
Grünschnabel
26 Tage 10 h

Jeder macht seine Arbeit…..aber mit welcher Arroganz und Unfreundlichkeit Ortspolizisten z.B.in Meran ans Werk gehen ist wirklich unverschämt….Freund und Helfer klingt da fast wie Hohn……wegen kleiner Delikte wird man wie ein Schwerverbrecher behandelt…..und wo bleibt die Ortspolizei bei den vielen Wohnungseinbrüchen oder Jugendbanden die ganze Viertel unsicher machen??

sitting bull
Tratscher
26 Tage 2 h

Hosch du mol irgendwo glesen dass die ortspolizei amol irgend an einbrecher gschnappt hot ?i net ,de sein meistens hinter die büsche mitn radar die gemeindekassen aufzufüllen !

Tabernakel
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Gute Idee! Weiter so. Lana ist auf dem richtigen Weg!😊

spinnereien2016
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Nàh,in olle Leit recht tian isch unmöglich.Wenn de Radarkontrolln net warn,gangs ban ins gleich zua wia in Sizilien.Wenn zemm af de Zebrastreifn geahst, noo hupen sie schun va weitn .dass du scchneller geahst,sunst fohretn sie di nou übernhaufn.Mol mir ischt des passiert.Sai mr froah dasss ba ins onders isch und a Polizist sein , ist wirklich net leicht,weil sie sich viel mit de Leit verfeindn müasn.Sou sog holt i……

wpDiscuz