Spontanbefragung

Gratis-Öffis: Auch für Südtirol eine Idee?

Dienstag, 10. März 2020 | 10:49 Uhr

Bozen – In Luxemburg sind seit wenigen Tagen die öffentlichen Verkehrsmittel für alle gratis nutzbar. Das Großherzogtum will unter anderem auch damit eine Verkehrswende einleiten, weil das Land an chronischen Staus leidet. Zu dem Konzept gehören Milliarden-Investitionen in die Infrastruktur von Bus und Bahn. Die kostenlosen Öffis alleine kosten dem kleinen Land Mehrausgaben von 41 Millionen Euro im Jahr.

Auch in Südtirol sind die öffentlichen Verkehrsmittel für einige Gruppen gratis. So können etwa Kinder unter sechs Jahren, Personen ab einem bestimmten Invaliditätsgrad oder Zivil- und Sozialdienstleistende kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Für andere Gruppen, wie etwa für Senioren gibt es vorteilhafte Angebote. So zahlen etwa Personen ab 75 nur 20 Euro im Jahr für die Benutzung von Bus und Bahn.

Wäre das Konzept von Luxemburg aber auch für Südtirol von Vorteil bei der Verkehrsbewältigung? Sagt uns jetzt eure Meinung!

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Gratis-Öffis: Auch für Südtirol eine Idee?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Socke
Socke
Tratscher
18 Tage 19 h

Es ist leider auch so dass wenn was gratis ist es nicht mehr geschätzt wird….

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
18 Tage 17 h

ich glaube den Südtirolern geht es zu gut, denke nicht dass es so viele mehr nutzen würden.

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
18 Tage 17 h
An alle notorischen Disliker: Genau lesen dann Entscheiden!! Der öffentliche Verkehr ist so untragbar und auch das Abrechnungssytem ist bescheuert, man fährt erst günstig nach x km. Wenn dann sollte es sofort günstig sein, dann würden viele hin und wieder mit den Öffis fahren. Wegen 10 mal im Jahr sind Öffis teuerer als das Auto, somit fahr ich damit gar nicht. Wenn es immer günstig wäre ab 0km dann könnte man hin und wieder damit fahren und zur Verkehrsentlastung beitragen. Bei der großen Anzahl der Menschen die so denken wie ich würden da im ganzen Jahr sehr viel weniger Autos… Weiterlesen »
Staenkerer
18 Tage 6 h

@Suedtiroler89 ba ins isch jo olles auf de touristn ausgerichtet: mir zohln ollewil mehr damit de touristn gratis fohrn kennen!
jetz, noch der coronamanie werds no letzer wern, jetz wern se den touristn mit no mehr versprechungen lockn! vieleicht gibs no a gschenk zur gratidfohrkorte, möglich wars! zohln jo mir steuerzohler!

zockl
zockl
Superredner
18 Tage 20 h

….Freibier ist immer gut – außer wenn ich es selber als Steuerzahler am Ende teuer bezahlen muß, dann ist es Betrug am Steuerzahler……

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

es ist immer so, wer bezahlt die Arbeiter, Busse, Treibstoff? Der Weinachtsmann?

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 17 h

Wir Steuerzahler bezahlen die jetzigen knapp 70% Zuschüsse ja auch, zusätzlich bezahlen wir Steuer zahlenden Fahrgäste auch noch Fahrkarten, deren Preise zulestzt um 40% angehoben wurden.

Würde der Nahverkehr komplett vom Land übernommen, würde man sich auch einiges an Verwaltungskosten sparen, die Gesamtkosten würden sinken.

efeu
efeu
Superredner
18 Tage 18 h

Ja des wäre toll die Einheimischen gratis u. Touristen zahlen

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

In Südtirol gibst nix gratis,zahlen bis zum bankrott heißt die Devise

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

zohl tien lei die einheimische ,die ondrn fohrn gratis

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
18 Tage 20 h

sein wieder wahlen? des hots jo schun a x geben in suedtirol und nor hot man gsegen es geat sich net aus – ober olm versprechen sel wichtig – insere politiker olm die besten sieg man iatz bei der corona krise

Savonarola
18 Tage 19 h

Das wäre eine feine Einladung für unliebsame Reisegefährten. Was nichts kostet, wird nicht geschätzt. Und es hat immer geheissen, dass mindestens ein Drittel der Kosten des ÖPNV durch die Fahrtkosenpreise gedeckt werden müssen, das war zumindest die offizielle Begründung der letzten Fahrpreiserhöhung.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 17 h

Letzteres ist richtig. Laut Wettbewerbsregulierung darf es nur x% an Zuschüssen geben.
Die Alternative ist eben die, dass das Land den Nahverkehr komplett selbst übernimmt.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 20 h

Als wir nur 80 Cent von Bruneck nach Bozen bezahlt haben, war’s ja fast gratis. Das sollte wiederholbar sein.

serafina
serafina
Grünschnabel
18 Tage 19 h

Ich fände es schon gut,wenn es nur für uns Steuerzahler billiger wäre,nicht wie jetzt,wo die Gäste billigeren Tarif erhalten

ikke
ikke
Tratscher
18 Tage 19 h

Das System in Luxemburg sieht vor dass die freie Fahrt mit Erhöhung der Steuern finanziert wird!! Ob das die Befürworter hier im Chat auch wissen? Nun ich habe nicht die Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen also sehe ich auch nicht ein warum ich mehr Steuern bezahlen soll damit andere dann gratis den ganzen lieben Tag in Bus und Bahn sitzen und von Bozen nach Mals fahren um zu schauen wie da oben das Wetter ist!!!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

Die Öffis sollten in Zeiten von Corona still stehen. Es ist nicht angebracht alles zu verbieten und dann alle in einen Bus hinein zu pferchen!
Denn wenn schon eine Seilbahngondel ein Risiko darstellt, dann ist es ein Bus oder Zug auch!

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 20 h

Wo sind die Busse denn vollgepfercht?
Falls es solche gibt, dann wäre die richtige Lösung, MEHR Busse einzusetzen. Die Leute müssen schließlich zur Arbeit, sofern dort der Abstand eingehalten werden kann.

brunner
brunner
Superredner
18 Tage 17 h

Etwa um Übergriffe auf Kontrolleure zu verhindern? von Leuten die partout nicht zahlen wollen oder alles gleichgültig ist? Bei solchen Gefährten muss man schon eine härtere Gangart einschlagen…

i_bin_a_do
i_bin_a_do
Neuling
18 Tage 16 h

Ich warte immer noch auf die versprochenen 50 Euro bei der Stromrechnung

tomsn
tomsn
Tratscher
18 Tage 13 h

Ich find auch net richtig dass manche reichen Rentner gratis fahren dürfen und die jungen Menschen die noch nichts haben bezahlen müssen.

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
18 Tage 14 h

Den Gatterer & Co. entmachten, eine Inhous bilden und jeder zahlt einen fixen Jahresbetrag.
Somit wäre der Umwelt und den Südtirolern geholfen, den Rest zahlen sie ja sowieso mittels Steuern..

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
18 Tage 19 h

Fohrt keiner mehr oder wos isch los????

hpg
hpg
Grünschnabel
18 Tage 13 h

Wir in Nordtirol zahlen pauschal für eine Jahreskarte 490 Euro oder 41 Euro für eine Monatskarte. Damit können wir in alle Züge (auch die EC´s), jeden Bus und jede Strassenbahn einsteigen. Ob ich 10.000 km im Monat damit fahre, oder nie einen einzigen, es bleibt bei den 490 euro. Wäre dieses Modell nicht interessant für Südtirol?

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 19 h

Möglich, ja. Aber die ECs wären in Südtirol nicht betroffen, da sie innerhalb von Italien von TreNord betrieben werden und nicht von Trenitalia. TreNord mietet von Trenitalia die Geleise und Bahnsteige + Service (z.B. Anzeigetafeln). Es gab da in der Vergangenheit schon des öfteren Streit.

Kannst du mit der Jahreskarte auch bei Westbahn mitfahren oder nur bei ÖBB?

Elmarchi
Elmarchi
Neuling
18 Tage 14 h

Es zahlen jetzt schon nur jene, die den Dienst bereits mit den Steuern bezahlen. Senioren und Jugendliche haben billige Abos, Touristen und Ausländer zahlen sowieso nicht.

DoRiada
DoRiada
Grünschnabel
18 Tage 18 h

Logisch, oba la wenns die Politicka a tian…

Elmarchi
Elmarchi
Neuling
18 Tage 14 h

Es zahlen jetzt schon nur jene, die den Dienst bereits mit den Steuern bezahlen. Senioren und Jugendliche haben billige Abos, Touristen und Ausländer zahlen sowieso nicht.

Maurus
Maurus
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Für die urlauber ist das schon so

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Grünschnabel
18 Tage 11 h

die Öffis zahlen wir ja sowieso, ob durch Ticket oder durch Steuern.
was man sich beim “Gratis Fahren” sparen könnte ist der Bürokram dazwischen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

a gädte kennen gratis fohrn

kaisernero
kaisernero
Tratscher
13 Tage 21 h

es muas obsolut nit gratis sein…..!! die spesen miasen jo zohlt wearn
dr preis muas oi, grod um die selbstkosten zu deckn…!!! Maan muas nit überoll olm an teiflischn gwinn infohren…!!!!

wpDiscuz