Freie Weinbauern Südtirol ziehen positive Bilanz

Viel Interesse für die Jahresverkostung

Donnerstag, 20. Oktober 2022 | 16:12 Uhr

Bozen – Die Vinea Tirolensis 2022 ist Geschichte und die Freien Weinbauern Südtirol (FWS) ziehen eine positive Bilanz: „Das zahlreiche Publikum zeigte großes Interesse am sehr differenzierten Angebot unserer Mitglieder und am Jahresthema Generationen“, resümieren Hannes Baumgartner und Peter Robatscher, Obmann und Direktor der FWS.

Die Vinea Tirolensis fand wiederum im Rahmen der Messe Hotel in Bozen statt: am Mittwoch, 19. Oktober mit der traditionellen Verkostung und Begegnung mit den Winzern; am Donnerstag, 20. Oktober mit der Weinbibliothek, wo verschiedene Sorten im Vordergrund standen und von Sommeliers präsentiert wurden.

Beide Tage fanden beim Publikum guten Anklang und vor allem am ersten Tag zeigte sich, dass das Interesse auch an den Menschen hinter den Weinen besonders groß ist: Über 60 der insgesamt 106 Mitglieder der Freien Weinbauern Südtirol waren anwesend und präsentierten nicht nur ihre Weine, sondern auch ihre persönlichen Geschichten. Besonders zahlreich waren diesmal auch Winzer, die ihre Betriebe erst übernommen haben bzw. im Begriff stehen, den Hof zu übernehmen. „Daher das Thema Generationen – es machte die Vielfalt an Köpfen und somit auch an unterschiedlicher Stilistik noch deutlicher sichtbar“, so die Organisatoren.

Auffallend diesmal, dass besonders viele Besucher aus dem Trentino gekommen waren – erstmals hatten 15 Vertreter der Vignaioli Trentino einen Gastauftritt und sorgten somit für dieses grenzüberschreitende Interesse. Guten Anklang fand auch der Käse-Spezialitätenstand von Degust.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz