Weiterer Kletterer erleidet Schulterluxation

Absturz an der Kleinen Zinne: Kletterer schwer verletzt

Donnerstag, 29. Juli 2021 | 13:20 Uhr

Toblach – Heute ist um 8.20 Uhr die Bergrettung Hochpustertal gemeinsam mit dem Rettungshubschrauber des Aiut Alpin zu einem Einsatz in der kleinen Zinne gerufen worden. Ein Kletterer war in der dritten Seillänge der Innerkofler-Helversen-Führe im Vorstieg rund 30 Meter abgestürzt.

Der Verletzte wurde vom Notarzt und dem Bergretter vor Ort erstversorgt und stabilisiert und vom Notarzthubschrauber des Aiut Alpin mit Verdacht auf ein schweres Polytrauma in das Krankenhaus von Bozen transportiert.

Auch der Kletterpartner wurde mittels Seilwinde geborgen und am Sitz der Bergrettung Hochpustertal in Toblach von der Notfallseelsorge betreut.

Die behördlichen Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Bergrettung der Finanzwache durchgeführt.

Fast gleichzeitig erreichte die Bergrettung ein weiterer Notruf. Ein Kletterer war aufgrund eines ausgebrochenen Griffes ins Seil gestürzt und hatte sich dadurch eine Schulterluxation zugezogen. Die beiden Kletterer wurden in Zusammenarbeit mit dem Notarzthubschrauber Pelikan 1 geborgen und ins Tal gebracht.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Absturz an der Kleinen Zinne: Kletterer schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 23 Tage

Gute Besserung

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Hoffentlich bleibm koane schädn.. Guate besserung 👍

wpDiscuz