Stromausfall in 15 Osttiroler Gemeinden

Aufruf für Osttirol: „Bevölkerung soll zuhause bleiben!“

Montag, 29. Oktober 2018 | 23:30 Uhr
Update

Lienz – Heftige Regenfälle und starke Windböen veranlassen Bezirkshauptfrau Olga Reisner, einen dringenden Appell an die Bevölkerung Osttirols zu richten:

„Bitte bleiben sie ab sofort zuhause und lassen sie auch ihr Auto stehen. Die schwierige Wetterlage erfordert besondere Sicherungsmaßnahmen. Durch die hereingebrochene Dunkelheit und fehlende Umgebungswahrnehmung ist man nicht mehr in der Lage, besondere Gefahrenmomente richtig einzuschätzen.“

Ebenso ersucht BH Reisner dringend, keine Uferwege und Brücken mehr zu benutzen. Sofern Stromleitungen am Boden liegen – mindestens 20 Meter Abstand halten und die nächste Polizeiinspektion informieren. Im Bezirk stehen derzeit 22 Feuerwehren bei insgesamt 27 Ereignissen im Einsatz. Der Bezirk ist derzeit nur über die B 108 Großglocknerstraße erreichbar.

Aktuelle Straßensperren

–           L 324 Pustertaler Straße, zwischen Schrottendorf und Bannberg

–           L 25 Defereggentalstraße – Auffahrt Staller Sattel

–           L 27 Nikolsdorfer Straße – Ortsdurchfahrt Nikolsdorf

–           L 289 Schlaitner Straße – bei km 2,0

–           L 319 Tristachersee Straße

–           B 100 Drautalstraße – Margarethenbrücke – Umleitung über die L 324 zwischen Mittelwald und Anras

–           B 100 Drautalstraße – Bereich „Thaler Gerade“

–           B 108 Felbertauernstraße – zwischen der Feglitzgalerie und Seblas – Vermurung

Zusätzlich sind derzeit diverse Gemeindestraßen in den Gemeinden Untertilliach, Außervillgraten (Winkeltalstraße – ab Wurzerhof), Nikolsdorf (Plone/Damer), Sillian (Gemeindestraße West – Richtung Kopsgute – Bereich Weidebach), Leisach (Bauhof bis Kohlenmüller, ab Haus 75 bis Gehöft, Hof Kerschbaumer und Linder, Leisach 38) gesperrt.

Aktuellen Lageinformationen aus dem Bezirk unter

https://www.tirol.gv.at/lienz/ pressemeldungen/meldung/ artikel/starkregenfaelle-im- bezirk-lienz/

Stromausfall in 15 Osttiroler Gemeinden – MitarbeiterInnen der Tinetz sind derzeit auf der Suche nach der Ursache

In Osttirol sind derzeit in 15 Gemeinden Stromausfälle zu verzeichnen. In den Gemeinden Matrei, Kals, Iselsberg-Stronach, Dölsach, Tristach, Innervillgraten, Außervillgraten, Abfaltersbach, Anras, Strassen, Heinfels, Sillian, Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach sind aktuell Trafostationen aufgrund von Störungen unversorgt. „Es liegt die Vermutung nahe, dass diese Stromausfälle mit dem aufgezogenen Sturm in Verbindung stehen. Die ExpertInnen der Tinetz sind gerade auf Ursachenforschung und  bemüht, die Störungen so schnell wie möglich zu beheben“, informiert die Bezirkshauptfrau von Lienz, Olga Reisner. Sollte die Bevölkerung weitere nicht angekündigte Versorgungsunterbrechungen feststellen, ersucht die Tinetz um Anruf über die rund um die Uhr zur Verfügung stehende Störungshotline +43 50708 123.

Folgende weitere Straßensperren zu den bisher kommunizierten sind derzeit in Osttirol zu verzeichnen:

L 273 Villgratentalstraße von km 0,4 (Fa. EGO) bis km 4,3 (Außervillgraten) für den gesamten Verkehr gesperrt
L 393 Kienburger Straße aufgrund einer Vermurung von km 1,0 (Michlbach) bis km 1,6 (Bereich Auffahrt Lauster) gesperrt
L 26 Kalser Straße von km 0,0 bis km 9,0 (Arnig) für den gesamten Verkehr gesperrt
B 100 Drautalstraße von der Einfahrt Webhofer (km 126,0) bis zur Zufahrt Klärwerk (km 126,4) für den gesamten Verkehr gesperrt
B 111 Gailtalstraße zwischen Wacht und Monegge (gesamte B 111 auf Tiroler Gebiet) bleibt bis voraussichtlich Dienstag 30.10.2018, 10:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt
L 324 Pustertaler Höhenstraße von km 20,0 bis 22,0 (Tschoggler bis St. Justina) aufgrund eines Murenabganges gesperrt
Gemeindestraße Richtung Tögisch ab Hausnummer 37 ab sofort gesprerrt; Tögisch und Weiler Erlach nicht mehr erreichbar
Straßensperre Debanttal ab Nußdorf (“Lamprecht Reide”) aufgrund Vermurung durch Reckenbach. Sperre Unterführung Obere Aguntstraße/Cafe Kohlplatzl in Debant aufgrund Kanalverstopfung
Straßensperre L25 ab Kilometer 25 (ab Ladstatt Richtung Erlsbach) – Erlsbach derzeit nicht erreichbar
L 25 Defereggentalstraße von km 9,39 bis km 11,8 bis auf weiteres gesperrt
Sperre B100 Ausfahrt “Kapper” Richtung Splitsilo Tassenbach durch FF Strassen aufgrund umgestürzter Bäume
“Aufgrund der unzähligen Straßensperren ersuchen wir die Bevölkerung einmal mehr, keine unaufschiebbaren Autofahrten mehr zu unternehmen”, weißt BH Reisner auf die aktuelle Verkehrssituation in Osttirol hin. Derzeitig stehen tirolweit 386 Feuerwehren im Einsatz. “Aktuell ist die Wettersituation so, dass in den südwestlichen Teilen von Osttirol der Niederschlag nachlässt”, hofft BH Reisner auf eine erste Entspannung der aktuellen Hochwassersituation.

Und nochmals der Hinweis:

Die Bezirkseinsatzleitung ist auch in den Nachtstunden für Presseanfragen sowie für Anfragen seitens der Bevölkerung durchgängig unter den Telefonnummern 04852/6633-6502 und 04852/6633-6503 erreichbar.

 

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Aufruf für Osttirol: „Bevölkerung soll zuhause bleiben!“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m. 323.
m. 323.
Superredner
22 Tage 11 h

de drwischts jo no ärger wia inns…Danke an di gonzn Freiwilligen Helfer de für inns es Lebm Riskieren… meine Hochachtung!!!!

wpDiscuz