Eine Person verhaftet

Bei Einreise über den Brenner von Staatspolizei gestoppt

Mittwoch, 06. Mai 2020 | 10:53 Uhr

Brenner – Drei Bürger aus Albanien haben am Dienstagvormittag die Brennergrenze von Österreich kommend zu Fuß überschritten. Die Staatspolizei hielt die drei Personen für eine Kontrolle an. Weil zwei von ihnen keine Dokumente dabei hatten, wurden sie den österreichischen Behörden übergeben.

Die Überprüfung des 34-jährigen Albaners ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft von Padua über fünf Monate Haft vorliegt. Für den Mann klickten die Handschellen.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bei Einreise über den Brenner von Staatspolizei gestoppt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
primetime
primetime
Superredner
24 Tage 9 h

Wie bitte? Wie dumm sind gewisse? Wenn ich weis dass ich im Staat XY gesucht werde bzw. ein Haftbefehl vorliegt werd ich mich von diesem eher fernhalten anstatt wieder einreisen. Erst Recht zum jetzigen Zeitpunkt wo mehr oder weniger jede Ecke kontrolliert wird…

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Kontrollen machen durchaus Sinn 👮‍♂️

wpDiscuz