Von Gewitter überrascht

Bergsteigerinnen an der westlichen Zinne gerettet

Montag, 21. Juni 2021 | 08:01 Uhr

Auronzo – Zwei 27-jährige Bergsteigerinnen aus Tschechien sind in der Nacht auf Sonntag von Bergrettern aus Auronzo aus der Wand der westlichen Zinne im Hochpustertal geholt worden. Die beiden hatten gegen 22.00 Uhr Alarm geschlagen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Die Touristinnen wollten die westliche Zinne auf dem Normalweg erreichen. Zwar waren sie gut ausgerüstet, allerdings fehlte es ihnen wohl an Training.

Weil auf dem Weg noch immer viel Schnee lag und die beiden am Nachmittag von einem Gewitter überrascht wurden, sind sie in Schwierigkeiten geraten und wollten umkehren. Als die Dunkelheit hereinbrach, entschlossen sie sich, Hilfe zu holen.

Auf einer Höhe von 2.450 Metern konnten sie von den Bergrettern abgeseilt und zur Auronzohütte gebracht werden. Auch zwei Bergretter der Finanzpolizei standen im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz