Unterbrechungen im Zugverkehr

Bozen: 19-Jähriger vom Zug angefahren – tot

Mittwoch, 01. November 2017 | 17:06 Uhr
Update

Bozen – Ein 19-jähriger Afrikaner ist am Dienstagabend in Bozen von einem Zug angefahren worden. Der Mann war auf der Stelle tot.

Medienberichten zufolge war der Migrant Teil einer Gruppe, die in Bozen Süd entlang der Zuggleise zu Fuß unterwegs war.

Der tragische Vorfall sorgte für Unterbrechungen im Zugverkehr.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Bozen: 19-Jähriger vom Zug angefahren – tot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Superredner
17 Tage 14 h

Miar sein do in Südtirol; sem konsch nett ah die Gleis spazierngian !

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
17 Tage 14 h

@Blitz
Amen

Waltraud
Waltraud
Tratscher
17 Tage 12 h

Blitz
das sollte man auch in Afrika nicht machen.

Blitz
Blitz
Superredner
17 Tage 12 h

@Waltraud Sem kimp dr Zug lai wenn Glück hosch !

Tabernakel
17 Tage 12 h

@Blitz

Wohl eher Unglück?

Tabernakel
17 Tage 3 h

@Waltraud

Eigene Erfahrungen?

Staenkerer
17 Tage 13 h

ach wie furchbor!
ruhe sanft!
wie isch des möglich das de menschn entlong der schienen underwegs sein ohne zu erkennen welcher gfohr sie sich aussetzn? des isch schlichter leichtsinn der, bei oller tragik, nit zu entschuldigen isch!

bon jour
bon jour
Superredner
17 Tage 12 h

sagst du das auch bei Bergtoten? bei Unfällen, wenn jemand zu schnell fährt.
Oder sagst du es hier, weil  ein Afrikaner war ?

Tabernakel
17 Tage 12 h

Die können sich auch nicht mehr entschuldigen.

Tabernakel
17 Tage 12 h

@bon jour

Er sagt das nur weil er kein Rassist ist.

Staenkerer
17 Tage 12 h

@bon jour das sag ich auch wenn ein einheimischer auf/neben den bahngleisen entlang geht!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@bon jour Der Afrikaner hat so wie du und ich auf dem Gleis nichts verloren. Zudem geht es nicht, wenn sich jemand quer durchs Staatsgebiet bewegt ohne ordungsgemäss einzureisen.

Das kann ich in Afrika auch nicht, und ich nenn sie dort dafür auch nicht Rassisten. Verständlich?

Mastermind
Mastermind
Tratscher
17 Tage 1 h

@enkedu Sorry enkedu, in der Welt von ivo und Tabernakel gibt es nur Rassismus gegen Schwarze. Gegen Weiße kann es so etwas nicht geben. Nicht umsonst sagt man in Amerika:”I am always the victim in the white man´s world”

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 16 h

@Mastermind .  Das sagen Rassisten in Amerika. Man bedenke, dass Trump in den USA die extreme Rechte salonfähig gemacht hat. Es gibt auch Amerikaner die behaupten, sie seien Weiße Nationalisten.

ahiga
ahiga
Tratscher
16 Tage 15 h

@bon jour
sorry, aber das sind einfach keine vergleiche…
..außer der typ nennt das sport, wenn man neben den gleisen “harakiri” betreibt….

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

Tragisch, trauriger Vorfall für die Afrikaner, die leichtsinnig waren. Aber tragisch auch für die Zugführer, die dieses Unglück zu verarbeiten haben.

Staenkerer
17 Tage 11 h

des isch tragisch für olle, opfer, zeugen de ba ihm worn, zugführer, zugpersonal, eventuell pasagier und hilfs- und rettungsmonschoften und a polizeibeamte vor ort!
wer nit a herz aus stein hot losst des nit kolt, vor ollem wenn man bedenkt das des wirklich a vermeidbarer umfoll wor!

bon jour
bon jour
Superredner
17 Tage 12 h

R.I.P.

nikolaus
nikolaus
Tratscher
17 Tage 4 h

Ihr herzlosen minusdrücker! Wahrscheinlich rennt gerade ihr jeden sonntag in die kirche dass man euch sieht! Das man sieht was ihr für tolle christen seit !

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

@nikolaus
warum diese Vorurteile?

oli.
oli.
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

@nikolaus , Kirche ⛪🕌🕍 kenne ich nur von aussen , im Leben hilft die mir auch nicht. Amen

nikolaus
nikolaus
Tratscher
16 Tage 15 h

@Savonarola wo sind da vorurteile , wenn jemand ruhe in frieden schreibt und dann minus drücken muss ! Das sind hass erfüllte menschen ! Und ich kenn einige die in die kirche laufen und von nächstenliebe nichts wissen !

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

@nikolaus . Es is gut zu wissen, dass auch du das so siehst.
Würde man ein Profiling aufgrund der likes und dislikes machen, na dann armes Südtirol – mit heilig wäre da nichts mehr.

bon jour
bon jour
Superredner
16 Tage 14 h

@nikolaus

ja, bei einem Schwarzafrikaner kann es kein RIP geben. So ist unser braunes Forum.

witschi
witschi
Universalgelehrter
16 Tage 13 h

@nikolaus, bisch woll long nimmer in der kirch gwedn, de isch laar oder von urolte leit besetzt

nikolaus
nikolaus
Tratscher
16 Tage 13 h

@oli. Und ihr seit es dann , die das abendland und christlichen werte gegen musleme verdeitigen wollt und am lautesten schreit

Christin
Christin
Grünschnabel
17 Tage 12 h

man sieht oft in Dokumentationen aus Entwicklungsländern wie sich Menschen nahe an Bahngleisen aufhalten …..dort fahren die Züge wahrscheinlich langsamer oder die Zugführer sind es gewohnt…..oder auch dort passieren solche Unfälle und man erfährt es nur nicht….

Tabernakel
17 Tage 12 h

Stimmt, in Südtirol schon oft gesehen.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

@Tabernakel

falsch, weil hier gibt es die hochevolvierte linäa tschallla

Staenkerer
16 Tage 17 h

stimmt! sem klettern de leit samt gepäck auf de zugdächer, de züge fohrn längsomer, soffner werds worscheinlich nit gebn denn de züge fohrn ob wenns zeit isch und koanen kümmerts ob olle on sicherheit sein! zumindest in einigen gegenden isch des so!

bergeistod
bergeistod
Tratscher
17 Tage 13 h

Anpassung an hiesigen Regeln und Konventionen bedeutet auch Selbstschutz. Ich sage nur Birkenstock am Berg um ein anderes Beispiel zu nennen

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
17 Tage 13 h

Solche szenen spielen sich tagtäglich ab zwischen meran und bozen. Es ist fast ein wunder dass relativ wenig passiert.

Edeltraud
Edeltraud
Neuling
17 Tage 5 h

Diese Züge hört man eben erst wenn sie bei einem schon vorbei sind.

Staenkerer
17 Tage 2 h

solln de züge jetz lautklappernd fohrn müßen mit dauersingnal und sell ba tog und nocht , oder isch de seit vielen jahrzenten geltende regelung de es gien auf oder neben den gleisen verbietet, an den sich jeder zum eigenen schutz holtn soll, decht besser?

Edeltraud
Edeltraud
Neuling
17 Tage 5 Min

@Staenkerer Traurig, dass so viele Leute meinen Kommentar nicht verstehen, da wundert es mich nicht mehr, dass immernoch so viele Menschen tagtäglich überfahren werden.

Staenkerer
16 Tage 13 h

@Edeltraud na ja, täglich personen untern zug kommen … ich glaub das trifft nicht einmal italoenweit zu, wenn die selbstmörder weglosch!
das man an den bahnhöfen gebührenden abstand von der bahnsteigkante hallten soll wierd wohl bekannt sein und zu nahe am geleise hat niemand auser dem bahnpersonal was verloren, also spielt die lautstärke der züge keine rolle, im gegenteil, von den anrainern der bahnstrecken wird doch des öfteren der lärm der durchfahrenden züge beanstandet!

mannisound
mannisound
Grünschnabel
16 Tage 12 h

also dr tabernakel wieder amol in hochform!!!

wpDiscuz