Carabinieri mit Spürhund im Einsatz

Bruneck: Empfänger von Drogen-Paketen angezeigt

Donnerstag, 23. April 2020 | 14:31 Uhr

Bruneck/Kiens – Die Carabinieri von Bruneck habenzwei Personen wegen Drogenhandels angezeigt. Gemeinsam mit der Hundestaffel aus Leifers haben die Ordnungshüter in Kiens mehrere Kleinlaster und Lieferwagen von bekannten Kurierdiensten kontrolliert – und sie wurden fündig.

Zwei Päckchen sind der Nase von Spürhund Heini nicht entgangen. Bei den Empfängern handelte es sich um zwei unterschiedliche Personen, die beide in Bruneck leben.

Carabinieri

Die Carabinieri sind also zur Wohnung der Betroffenen hingefahren und haben die Pakete jeweils persönlich abgeliefert. Im ersten Fall handelte es sich um einen 40-jährigen Büroangestellten, der in Bruneck ansässig ist. Im Paket befanden sich 20 Gramm Marihuana-Blüten. Drei Gramm Marihuana und ein Gramm Haschisch wurden hingegen in der Wohnung sichergestellt.

Neben einer Anzeige wegen Drogenhandels, die der Mann einkassiert hat, wurde er auch dem Regierungskommissariat als Drogenkonsument gemeldet.

Bei dem zweiten Empfänger handelte es sich um einen 31-jährigen Büroangestellten aus Bruneck. In seinem Paket befanden sich 3,2 Kilogramm Marihuana-Blüten. Vier weitere Gramm haben die Carabinieri in der Wohnung gefunden. Auch der 31-Jährige wurde angezeigt.

Der Hanf wurde beschlagnahmt und zur Analyse ins Labor der Carabinieri nach Leifers gebracht.

 

Von: mk

Bezirk: Pustertal