Frage nach der Anwesenheit

Claudiana-Direktor im Visier der Staatsanwaltschaft

Mittwoch, 01. November 2017 | 10:11 Uhr

Bozen – Der Direktor der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Claudiana in Bozen, Guido Bocchio, wurde Medienberichten zufolge von der Bozner Staatsanwaltschaft ins Ermittlungsregister eingetragen. Der Verdacht lautet auf Betrug und Falscherklärung.

Der Direktor geriet ins Visier der Staatsanwaltschaft gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Verena Plank Seyr. Beide hätten laut Vorwurf in mehreren Fällen angegeben, anwesend zu sein, obwohl sie nicht in ihrem Büro waren.

Die Untersuchung könnte sich als schwierig gestalten und die Anschuldigungen könnten sich als unbegründet herausstellen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Finanzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Stichprobenkontrollen durchgeführt, nachdem wahrscheinlich ein interner Mitarbeiter die vermutlichen Ungereimtheiten gemeldet hatte.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Claudiana-Direktor im Visier der Staatsanwaltschaft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
22 Tage 20 h

Meine Freundin die Caudiana.

iuhui
iuhui
Superredner
22 Tage 17 h

nein meine Freundin!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@iuhui

meine amica ist die Federica

iuhui
iuhui
Superredner
22 Tage 10 h

@Savonarola la mano amica

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
22 Tage 21 h

…muss auch ein Direktor stempeln?…

geronimo
geronimo
Superredner
22 Tage 15 h

Das hoffe ich doch! 😊

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

@Dublin . … im öffentlichen Dienst unbedingt!

hohoho
hohoho
Grünschnabel
22 Tage 20 h

Und als nächstes folgt hoffentlich insre Uni!!

Blitz
Blitz
Superredner
22 Tage 16 h

Selche Fälle gibts genua; i kenn zwoa dofun

wellen
wellen
Tratscher
22 Tage 13 h

Wos weil er oftamol net gstempelt hot? Ober sischt olls o.k. in der Claudiana?

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
22 Tage 11 h

Claudiana soll a mehrsprochiges studium sein, derweil werd der net amol die doppelsprochigkeit für die claudiana onerkonnt

wpDiscuz