Winterausrüstungspflicht auf der A22 und in der Stadt Bozen

Fahrzeuge für den Winter rüsten

Donnerstag, 08. November 2018 | 16:23 Uhr

Bozen – Ab 15. November gilt Winterausrüstungspflicht auf der A22 sowie in der Stadt Bozen. Auf Landesstraßen muss man bereits jetzt bei Schnee und Eis gerüstet sein.

Die Umstellphase auf die Winterausrüstung von Fahrzeugen hat im Oktober begonnen und endet mit 15. November.

Auf Landesstraßen jetzt schon gerüstet sein

Auf den vom Land verwalteten Straßen in Südtirol gilt bei schnee- oder eisbedeckter Fahrbahn, wie zum Beispiel auf hochgelegenen Passstraßen, bereits vor dem 15. November eine situative Winterausrüstungspflicht. Das bedeutet, dass die Fahrzeuge bei Schnee oder Eisbildung auf der Fahrbahn mit homologierter Winterausrüstung – Winterreifen mit entsprechender Kennung oder Schneeketten – ausgestattet sein müssen.

Selbst zur Sicherheit beitragen

“Sollte man sich für Schneeketten entscheiden, müssen diese auf das montierte Reifenmaß passen. Winterreifen bieten aber aufgrund der Eigenschaften ihrer Gummimischung bei kalten Temperaturen deutlich mehr Haftung auf der Fahrbahn, das heißt, der Bremsweg wird kürzer und die Spurstabilität höher”, sagt Markus Kolhaupt vom Kraftfahrzeugamt des Landes. “Für eine gute Haftung der Pkw auf schneebedeckten Fahrbahnen sind Winterreifen, die nicht älter als vier Jahre sind und eine Mindestprofiltiefe von vier Millimetern aufweisen, ratsam”, erklärt Kolhaupt.

“Winterreifen oder Schneeketten sind für ein sicheres Weiterkommen in den Wintermonaten unabdingbar, deshalb sollten die Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge winterfit machen und so auch selbst zu mehr Sicherheit auf Südtirols Straßen beitragen”, unterstreicht der Direktor der Landesabteilung Straßendienst, Philipp Sicher.

Bis zum 15. April auf der A22 und in Bozen Pflicht

Unabhängig von den Witterungsverhältnissen besteht auf der Brennerautobahn und in Bozen eine generelle Winterausrüstungspflicht vom 15. November bis zum 15. April. Hier müssen alle, die mit Fahrzeugen unterwegs sind, entweder mit Winterreifen verkehren oder passende Schneeketten an Bord haben. Wenn aufgrund bedeckter oder eisiger Fahrbahn notwendig, müssen die Ketten aufgezogen sein. Kleinkrafträder sowie Motorräder sind von der Regelung ausgenommen. Diese dürfen bei winterlichen Verhältnissen nicht verkehren.

Mehr Infos zur Winterausrüstungspflicht gibt es hier.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Fahrzeuge für den Winter rüsten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
5 Tage 6 h

mit Sommerreifen unterwegs u.Schneekettn mit,so a schwochsinn von an Gesetz…

Lion18
Lion18
Grünschnabel
5 Tage 3 h

Genau die Inteligenten Autofohrer fohren mit Summerroafn und Schneeketten im Kofferraum ober der Witz isch 95% kennen se nit a x montieren also hilft sel a nix und stian quer ban ersten Schnea!

wanderratte
wanderratte
Grünschnabel
5 Tage 3 h

Ich freue mich schon bei 20 Grad und Sonnenschein mit Winterreifen durch Bozen zu fahren. Noch toller ist das Event des Jahres: 5 cm Schneematsch in der Landeshauptstadt und die Autos der Christkindlmarkt Besucher und der Einheimischen mit Sommerreifen blockieren die ganze Stadt. Ich hoffe, dass diese dann auch gestraft werden und das Auto stehen lassen müssen. Ketten in der Stadt ist ein Blödsinn. Wenn schon Winterrausrüstung Pflicht ist, kann sich die Gemeinde das Geld für die Schneeräumung sparen und die teure Asfaltierung ebenfalls, wenn Pflüge den Belag beschädigen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

Ein Winterreifen mit 4mm Restprofil bietet aber keinen besonderen Grip und somit Sicherheit!

DorfLaeff
DorfLaeff
Grünschnabel
4 Tage 18 h

“… und in Bozen”… In Bozen war besser Windelpflicht. Damit man sich va lauter Ärger net selber inscheißt.

Gredner
Gredner
Superredner
5 Tage 1 h

Und die Touristen werden von den Autoverleihfirmen wieder PKWs mit Sommerreifen erhalten und damit von Orio al Serio, Catullo oder Marco Polo in die Berge fahren, wo sie dann bald mal quer stehen.
Wann werden endlich die Auto-Verleiher in die Pflicht genommen, ihre PKWs richtig zu bereifen, ohne dass der Gast danach fragen muss (und Aufpreis zahlen!)?!?

wpDiscuz