Mögliche Spurenträger

Fall Neumair: Etsch gibt Gegenstände frei

Montag, 22. Februar 2021 | 10:17 Uhr

Bozen – Auch am Sonntag blieb die Suche nach dem seit dem 4. Jänner vermissten Peter Neumair ergebnislos. Die Spezialtaucher der Carabinieri sind aber noch knapp eine Woche an und in der Etsch zwischen Bozen und Mori im Einsatz, um nach dem pensionierten Lehrer zu suchen.

Die Spezialeinheit aus Genua hat jedoch am gestrigen Sonntag laut der Tageszeitung Alto Adige eine Reihe von Gegenständen aus dem Fluss geholt, die nun genau untersucht werden sollen. Sie könnten mit dem Fall in Zusammenhang stehen und womöglich Peter Neumair gehören. Um welche Gegenstände es sich genau handelt, darüber schweigen sich die Ermittler aus.

Das Tauchen in einem Fluss wie der Etsch ist schwierig. Die Strömung und die schlechten Sichtverhältnisse lassen zum Teil nur ein Vortasten der Taucher zu.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Fall Neumair: Etsch gibt Gegenstände frei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Das hat unsere Feuerwehr auch gewusst ,das es schwierig ist

Chrys
Chrys
Tratscher
14 Tage 7 h

Ja, ganz so schlecht waren unsere freiwilligen Helfer dann doch nicht. Wollen wir aber hoffen, dass die Profis nun endlich Licht ins Dunkel bringen denn andernfalls hören die Spekulationen nicht mehr auf.
Auf alle Fälle gebührt all den freiwilligen Helfern in grosses Lob.

Cri
Cri
Tratscher
14 Tage 7 h

Anony…
Ihr patriotisches Geplärre ist hier fehl am Platz

Jiminy
Jiminy
Kinig
14 Tage 6 h

ein Riesen Lob an unserer Feuerwehr, aber ehrenamtlich und professionell sind zwei ganz verschiedene Sachen!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Aus welchen Loch kommst du gekrochen?

Italo
Italo
Superredner
14 Tage 5 h

@Cri Genau

mannderberge
mannderberge
Neuling
14 Tage 5 h

Wiesou muess man aus olls an wettstreit mochn!!🥺

Spartacus
Spartacus
Tratscher
14 Tage 4 h

@anonymous – weisst du, dass du eigentlich nur dir geantwortet hast ?

peppo
peppo
Neuling
14 Tage 6 h

Bin auch schon im Fluss getaucht, ua. auch bei dieser Suche in Neumarkt.
Das ganze ist extrem schwierig weil es teilweise nur sehr begrenzte Sicht gibt, und vor allem wegen der starken Strömung…
Um im Fluss was zu finden beim Tauchen, benötigt man auch viel Glück🍀

Missx
Missx
Kinig
14 Tage 6 h

@peppo
Du weißt schon, dass die Kommentatoren hier alles besser wissen und du als Experte gegen die Wand redest.

Jiminy
Jiminy
Kinig
14 Tage 4 h

@Missx
wieso schreibst du das, wenn sein Kommentar fast nur 👍 geerntet hat.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
14 Tage 3 h

@Missx – beim besser wissen bist du ja schließlich Profi…

@peppo – ziehe den Hut vor allen freiwilligen Helfern!!
Wenn sie jetzt von Profis unterstützt bzw. abgelöst werden ist es nur gut und recht, dazu sind sie ja schließlich da! Die Freiwilligen haben ihren Dienst perfekt erfüllt und müssen keinem etwas beweisen – sie sind so schon gut!!!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

ba dia sonnigen tag kimp die schnee schmelze a nou derzua, nor wearts wosser nou trüber 🤔

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
14 Tage 5 h

In der Etsch, vor allem in der Nähe von Brücken werden logisch immer Gegenstände zu finden sein.

fassungslos
fassungslos
Grünschnabel
13 Tage 18 h

Gott sei donk hobmse se itz do fa Dor experte dofrog.. De warn sischt nia draukem

marher
marher
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

Ūber die Gegenstände bin ich wirklich gespannt. Tatort Bozen pur. Hoffe nur das der Fall gelöst wird.

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 7 h

Gegenstände🤫

marina
marina
Neuling
14 Tage 1 h

i glab,in der etsch fendn sie koane leiche.wieso,wenn schun va folsche spurn gileg houm die rede isch,lai im boch gsuacht?

Server
Server
Superredner
13 Tage 21 h

Na hoffentlich finden sie den Leichnam, damit endlich amol Ruah isch. So was hot niemand verdient.

wpDiscuz