Polizeikontrollen in Brixen: Ein Mann wurde festgenommen

Kellnerin schenkt Betrunkenem Alkohol aus – Anzeige

Samstag, 15. Oktober 2022 | 13:59 Uhr

Brixen – Die Polizei hat am Donnerstag und Freitag in Brixen verstärkt Kontrollen durchgeführt. Unterstützung erhielten die Beamten von der Kriminalpolizei aus Mailand. Ein 45-jähriger Migrant, der über keine feste Unterkunft verfügt, wurde festgenommen.

Der Mann ist aufgrund von Drogenhandel und wegen mehrerer Vermögensdelikte bereits vorbestraft. Gegen den 45-Jährigen lag ein Vollstreckungsbefehl der Bozner Staatsanwaltschaft vor: Weil er wegen eines Vergehens aus dem Jahr 2017 eine zweimonatige Haftstrafe abbüßen muss, wurde er ins Gefängnis nach Bozen überstellt.

Eine Kellnerin wurde hingegen angezeigt, die einem Mann in offensichtlich trunkenem Zustand weiterhin Alkohol ausschenkte. Der Betrunkene selbst kassierte eine Verwaltungsstrafe.

Die Polizei identifizierte außerdem drei Migranten, die sich am Eisackufer aufhielten. Einer von ihnen hatte eine Dosis Haschisch bei sich und wurde deshalb dem Regierungskommissariat gemeldet. Die Polizei beschlagnahmte weitere fünf Gramm Haschisch, die gleich in der Nähe versteckt waren.

In einem öffentlichen Lokal durchsuchten die Beamten einen Migranten, der zwei Dosen Kokain und 540 Euro in bar bei sich hatte. Das Geld und die Drogen wurden beschlagnahmt.

150 Personen wurden insgesamt überprüft, 59 davon waren vorbestraft. Außerdem kontrollierten die Beamten sechs öffentliche Lokale. Die Polizei plant in den kommenden Wochen, die Kontrollen fortzusetzen.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Kellnerin schenkt Betrunkenem Alkohol aus – Anzeige"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Du meine himmlische Güte! Da sollen die Beamten mal in dörflichen Gasthöfen und Kneipen kontrollieren, wo man schon beim Eintritt ins Lokal vom Alkonebel berauscht wird.

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 23 Tage

De spinnen total, terfsch nit amol mehr saufen wiaviele willsch 🙂

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Wow, ales Schwerverbrecher. Besonders die Kellnerin 😉. So etwas ist noch auf keinen Dirffest passiert
Ironie off

Staenkerer
1 Monat 22 Tage

genau!
jetz fühl i mi schun viiiiiel sicherer!
denn gegn de schwarverbrecher sein de, de einbrechn, senioren de hondtasch entreißn, frauen und mädchen belästigen und unbeteiligte mitn messer bedrohen nix dagegn …gell?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@SilviaG…..”ales” = englische Biere. Wer trinkt so etwas🤮 freiwillig ??

pfaelzerwald
1 Monat 20 Tage

@Rudolfo
Die Antwort: Die Engländer!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@pfaelzerwald…die essen auch Pfefferminz Sauce🤮…

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 23 Tage

Fi die Kellner isch des schun a net olm oanfoch poll oando is gewisse Quantum iboschrittn hott und nö Alkohol will und unheb auzi drahn und a Frau aluane hinton Pudl isch….

sepp2
sepp2
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

von 150 Personen 59 vorbestraft… schöne Zustände..

woasnitolls
woasnitolls
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

Von 150 Überprüften 56 Vorbestrafte… nicht übel, wenn man feststellen muss welche Typen herumlaufen… und es gibt sicher noch etliche “unentdeckte”. Das ist schlimm heutzutage in einem Städtchen wie Brixen

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Die Ordnungshüter sollten dann auch prompt zur Stelle sein, wenn wieder mal die Bedienung von einem Betrunkenen bedroht und beschimpft wird, weil sie ihm nichts mehr aufschenkt.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 22 Tage

Wieviele Dorfkneipen haben wir un Südtirol und wieviel Polizisten bräuchten wir dann?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

@N. G. sehr viele, aber gescheiter wäre es, nicht so viel zu trinken, damit es gar nicht dazu kommt.

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

ba ins hot friager meischtns der Marasciallo olm in gråschtn kop.

Bissgure
Bissgure
Tratscher
1 Monat 23 Tage

bsöffna kenn gonz schian tamisch wearn wennse an rausch hobn , sem kimps wegn uan glasl mehra anima drauf un . de kellerinnen missn schun sischt viel ausholtn !

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Biss…
Völlig falsche Antwort !
Mann muß die Leute die besoffen sind auch zu ihrem eigenen Schutz vor noch mehr Alkohol gewahren.
Deshalb ist die Strafe an die Kellnerin richtig.
Die Tatsache, daß übertriebener Alkoholgenuss gesellschaftsfähig ist macht die Sache nur schlimmer !🛡

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Hahaha
Wenn sie des jedsmol strofn tatn nor kannten sie täglich tausende Strofen ausstellen oder zoags mor oane Bar wo net oaner mit an Rausch no weiter Alk bestellt!?
Dass i net loch!

Rabe
Rabe
Superredner
1 Monat 22 Tage

orme Kellnerin

Staenkerer
1 Monat 22 Tage

wuauuuuu … wos für a fong ! des mocht insre städte und dörfer jetz viiiiiel sicherer ….. wettn?

wpDiscuz