Er zog sich mittelschwere Verletzung an Wirbelsäule und Brust zu

Kolfuschg: Eiskletterer bei vereisten Wasserfällen verunglückt

Freitag, 06. Januar 2017 | 22:51 Uhr

Kolfuschg – Am späten Freitagvormittag gegen 11.00 Uhr ereignete sich im Gadertal ein schwerer Kletterunfall. Wie stol.it berichtet, wollten zwei Eiskletterer aus dem Trentino einen der vereisten Wasserfälle in Kolfuschg besteigen, als einer von ihnen aus bisher ungeklärten Gründen den Halt verlor und rund zehn Meter abstürzte.

Dank Sicherung wurde er nicht lebensgefährlich verletzt, aber da der abgestürzte Kletterer über starke Schmerzen im Wirbelsäulen- und Brustbereich klagte, rief sein Kletterpartner die Landesnotrufzentrale an.

Diese alarmierte den Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites, der den verunglückten Bergsteiger mithilfe einer Seilwinde barg. Der Trentiner Bergsteiger, der sich beim Sturz mittelschwere Verletzung an Wirbelsäule und Brust zugezogen hatte, wurde vom Notarzt erstversorgt und in das Regionalkrankenhaus von Bozen geflogen.

Vor Ort im Einsatz standen der Rettungshubschraubers des Aiut Alpin Dolomites sowie die Bergretter des Bergrettungsdienstes Alta Badia.

 

 

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kolfuschg: Eiskletterer bei vereisten Wasserfällen verunglückt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Superredner
11 Tage 11 h

Eisklettern ist eine sehr mutiger Sport.
Alles Gute dem verunglückten. ✊

wpDiscuz