Freispruch ergangen

Milchwagen-Unfall: Lüsens Bürgermeister kann vorerst aufatmen

Mittwoch, 11. Januar 2017 | 09:57 Uhr

Lüsen /Bozen – Lüsens Bürgermeister Josef Fischnaller und sein Vize Martin Kaser sind laut lokalen Medien im Fall des Milchwagens-Unfalls vom Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung freigesprochen worden.

Weiter verhandelt wird hingegen zur fahrlässigen Tötung. Der Milchwagen war am 15. Jänner 2016 auf Lüsen Berg von der Straße abgekommen und den Abhang hinuntergestürzt. Dabei ist der Fahrer ums Leben gekommen, sein Beifahrer wurde schwer verletzt.

Die Anklage beanstandete, dass sich die Fahrer an den Leitplanken orientiert hätten, diese aber nach außen geneigt gewesen seien. Fischnaller muss sich als Verantwortlicher für die öffentliche Sicherheit, Kaser als Referent für das Wegenetz verantworten.

Aufgrund einer fehlenden Verfahrensvoraussetzung verfügte der Richter nun die Trennung beider Verfahren und sprach die Beschuldigten in Sachen fahrlässiger Körperverletzung frei.

Das Verfahren zu dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung wird am 10. März fortgeführt.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Milchwagen-Unfall: Lüsens Bürgermeister kann vorerst aufatmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Alex66
Neuling
9 Tage 9 h

ehrenamt und Gemeindepolitik usw. longsom, obo sicher beim aussterben…..

wpDiscuz