Hauptverbindungen wieder offen

Nach dem Unwetter: Einsätze im Ahrntal gehen weiter

Dienstag, 17. August 2021 | 12:05 Uhr

Ahrntal – Nach dem Unwettereignis in der Gemeinde Ahrntal sind die fünf Ortsfeuerwehren von Prettau, Steinhaus, St. Johann, Luttach und Weißenbach im Einsatz.

Unterstützt wurden diese von den Feuerwehren Sand in Taufers, Mühlen in Taufers, Kematen, Uttenheim, Bruneck, Stegen und St. Lorenzen sowie der Bergrettung Ahrntal, der Agentur für Bevölkerungsschutz und sämtlicher Baggerunternehmen.

Insgesamt galt es, 76 Einsätze seit Montag abzuarbeiten – sämtliche dieser Einsätze sind noch im Gange. Am Montag standen 165 Mann mit 21 Fahrzeugen der fünf Ortsfeuerwehren des Ahrntales im Einsatz und am heutigen Dienstag sind es noch 70 Mann, die seit den frühen Morgenstunden Lokalaugenscheine, Pump- und Sicherungsarbeiten sowie Aufräumarbeiten durchführen.

Der Stab der Gemeindeleitstelle wurde eingerichtet und aufgrund des extrem hohen Pegels der Ahr Zivilschutzalarm ausgelöst. Mittlerweile sind die Hauptverbindungen in das Ahrntal wieder frei befahrbar, sämtliche Bergstraßen sind aber nach wie vor gesperrt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz