Unzugängliches Gelände

Pfitsch: Waldbrand muss mit Hubschrauber gelöscht werden

Donnerstag, 12. Juli 2018 | 21:41 Uhr
Update

Pfitsch – Ein Waldbrand Oberhald des Weilers Burgum in Pfitsch hat am Donnerstag die Feuerwehren auf den Plan gerufen.

Betroffen war zwar nur eine kleine Fläche, doch weil es sich um unzugängliches Gelände handelt, mussten die Freiwilligen Feuerwehren von Kematen und Pfitsch, St. Jakob und Sterzing Verstärkung anfordern.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Kematen-Pfitsch

Medienberichten zufolge wird versucht, die Flammen mit einem Hubschrauber aus der Luft zu löschen.

Einsatz 12.07.18Bodenbrand in unzugänglichem Gelände vermutlich ausgelöst durch Blitzschlag.Alarmierung Al1 FF Kematen…

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Kematen-Pfitsch su Giovedì 12 luglio 2018

Im Einsatz stehen auch die Bozner Berufsfeuerwehr, die Forstwache und die Bergrettung von Sterzing.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Kematen-Pfitsch

Medienberichten zufolge hatte vermutlich zwei Tage zuvor ein Blitzschlag das Feuer ausgelöst. Richtig ausgebrochen war es jedoch erst am gestrigen Donnerstag.

 

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Pfitsch: Waldbrand muss mit Hubschrauber gelöscht werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Tratscher
3 Tage 15 h

Zum Glück haben wir ganz gute und tüchtige Feuerwehrleute!!!!
Der Brand wird sicher gelöscht, wenn er noch nicht gelöscht ist!!!!
👌👌👌👌

josscko
josscko
Neuling
3 Tage 9 h

Die Berufsfeuerwehr stand nicht im Einsatz, dafür aber die FF Sterzing und FF Wiesen.

wpDiscuz