39-Jähriger wird verhaftet

Razzien in Bozner Parks: Tunesier wird abgeschoben

Sonntag, 14. Oktober 2018 | 09:46 Uhr

Bozen – Die Polizei hat am Samstag mehreren Razzien in Parks in der Landeshauptstadt durchgeführt. Dutzende von Personen wurden identifiziert.

Neben dem Bahnhofs- und Kapuzinerpark sind verschärfte Kontrollen auch auf dem Verdi-Platz durchgeführt worden. Ein Tunesier wurde ohne Dokumente erwischt. Der Mann, der bereits wegen Körperverletzung und Drogenhandels vorbestraft ist, wurde zur Quästur gebracht.

Dort stellte sich heraus, dass er sich irregulär im Land aufhält und Italien bereits hätte verlassen sollen. Der Mann wurde deshalb in ein Abschiebezentrum nach Bari überstellt.

Am Sonntagmorgen hat die Polizei hingegen einen Mazedonier verhaftet, der in Bozen ansässig ist. Gegen den Mann lag ein Vollstreckungsbefehl des Gerichts von Roverto vor. Der 39-Jährige muss wegen mehrerer Vergehen – unter anderem Diebstahl, Erpressung, Körperverletzung und Bedrohung – eine Haftstrafe von drei Jahren und zwei Monaten abbüßen. Er wurde ins Bozner Gefängnis gebracht.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Razzien in Bozner Parks: Tunesier wird abgeschoben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

in den 2 Monate isch mehr gongen als. in die leschten 9 aholb Johr

Norgg
Norgg
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

bitte jeden tag solche kontrollen,und jeden tag ausweisungen,di stodt isch nimmr sicher

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

wer hätte das gedacht taber u ivo

Mr. X
Mr. X
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Die Kontrollen hat man lei wegen Salvinis Besuch gmocht…

Ludwig11
Ludwig11
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Guate Wohlwerbung, lei a wie spat…

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
1 Monat 5 Tage

Und schon wieder ein Einheimischer….

wpDiscuz